Unteröwisheim: 31-Jähriger stürzt durch Lichtplatte von Dach und stirbt

|

Symbolbild

Ein 31 Jahre alter Mann stieg am Dienstag gegen 18.45 Uhr in Unteröwisheim offenbar wegen eines schlecht funktionierenden Kamins auf das Eternitdach eines Wohnhausanbaus und stürzte etwa zehn Meter in die Tiefe. Der aus Rumänien stammende Mieter einer dortigen Einliegerwohnung erlag noch am Unglücksort seinen schweren Kopfverletzungen.

Wie erste polizeiliche Ermittlungen ergeben haben, wollte der 31-Jährige die Ursache trotz aller damit verbundenen Gefahren selbst beheben. Offensichtlich war er dabei aufgrund der herrschenden Dunkelheit auf eine Plexiglas-Lichtplatte getreten, die unter seiner Last durchbrach.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Wasser auf seine Mühle

Corona-Fall an der Thomas-Morus-Realschule

Nächster Beitrag