Corona-Fall an der Thomas-Morus-Realschule

|

Kontaktpersonen bereits in häuslicher Quarantäne

Als Konsequenz des positiven Test einer Einzelperson auf eine Infektion mit dem Coronavirus haben sich am Dienstag dieser Woche die Schülerinnen und Schüler einer Klasse der Jahrgangsstufe 9 sowie auch mehrere Lehrkräfte der Thomas-Morus-Realschule Östringen als Kontaktpersonen auf Anweisung des Gesundheitsamts vorsichtshalber in häusliche Quarantäne begeben.

Der Fortführung des Unterrichts in allen übrigen Klassen und Kursen der Realschule auf Basis des vorhandenen schulischen Hygienekonzepts steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt nichts im Wege, das bestätigten die Fachleute des Gesundheitsamts der Schulleitung als Ergebnis ihrer Überprüfungen ausdrücklich.

Unterdessen haben die wegen eines zurückliegenden Corona-Falls als Kontaktpersonen betroffenen Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte des benachbarten Leibniz-Gymnasiums am Mittwoch ihre zweiwöchige häusliche Quarantäne wieder beenden können.

Redaktion: Wolfgang Braunecker / Stadt Östringen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Unteröwisheim: 31-Jähriger stürzt durch Lichtplatte von Dach und stirbt

Graben-Neudorfs erste DHL-Packstation offiziell eingeweiht

Nächster Beitrag