Untergrombach: 35-Jähriger in Wohnung überfallen

|

Symbolbild

Die Kriminalpolizei ermittelt

In seiner Wohnung in Untergrombach wurde ein 35-Jähriger am Mittwochabend von vier Personen überfallen. Nach den Angaben des Geschädigten seinen gegen 20.40 Uhr zwei Frauen und zwei Männer in sein Zimmer in einem ehemaligen Hotel in der Weingartener Straße gekommen und hätten von ihm Geld gefordert. Der Forderung hätten die beiden Männer dadurch Nachdruck verleihen wollen, dass sie auf ihn mit einer Reizstoffwaffe geschossen, am Boden liegend getreten und mit einem Elektroschocker verletzt hätten. Noch vor dem Eintreffen der hinzugerufen Polizei flüchtete die Tätergruppe. Mit mehreren Streifenwagen wurde nach den Flüchtigen gefahndet. Der 35-Jährige wurde in ein Krankenhaus verbracht. Er konnte nach ambulanter Behandlung die Klinik wieder verlassen. Nach den ersten Feststellungen soll es sich bei dem Überfall um eine Geldforderung aus Rauschgiftkäufen gehandelt haben. Die weiteren Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Bruchsal übernommen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Hockenheim: Psychisch auffälliger Mann will sich von Polizei erschießen lassen

Ende Legende – Östringer Restaurant Venezia schließt nach mehr als vier Jahrzehnten

Nächster Beitrag