Ubstadt-Weiherer Melodien zum Gemeindejubiläum

|

Zeutern im Herzen des Kraichgaus

Heimatverein mit neuer Webseite „Liedgut Ubstadt-Weiher“

Anlässlich des „50sten Geburtstages“ der Gemeinde Ubstadt-Weiher am 1. April 2020 schaltet der Heimatverein Ubstadt-Weiher e.V. auf seiner Homepage (www.heimatverein-ubstadt-weiher.de) die neue Webseite „Liedgut Ubstadt-Weiher“ frei.

Aus der Feder von Freddy Sicko, Bad Schönborn, ist das Lied „4 Teile – ein Ganzes“ zu hören. Es wird von ihm und den „Die 4 aus Ubstadt-Weiher“ (Udo Martin, Gunter Martin, Matthias Geiselhardt und Bernd Harlacher) gesungen. Der Berufsmusiker wurde zu diesem Lied inspiriert, weil er das Motto der Gemeinde Ubstadt-Weiher „4 Teile – ein Ganzes“ mit den unterschiedlichen Charakteren der Ortsteile verbinden und gleichzeitig einen flotten Song für die Punksitzung des Ubstadter Elferrats e.V. mit Wiedererkennungswert für die Prunksitzung und den traditionellen Fastnachtsumzug schaffen wollte.

Auf die „Schneewalzer-Melodie“ hat Siegmund Brunner aus Weiher sein Lied „Schönes Ubstadt-Weiher“ getextet. Anlässlich der Feierlichkeiten der Gemeinde Ubstadt-Weiher zum 50jährigen Bestehen in diesem Jahr reifte in ihm der Gedanke, hierfür ein Lied zu verfassen. Im Walzertakt geht es durch die einzelnen Ortsteile, beschreibt deren Schönheiten und Besonderheiten bis hin zu den Utznamen der Einwohner. Ein Video auf der vom Heimatvereinsmitglied Florian Bonert aus Weiher gestalteten Webseite zeigt die Uraufführung des Liedes beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Ubstadt-Weiher mit dem Verfasser Siegmund Brunner, unterstützt von Erich Herzog aus Weiher und Franz Schwarz aus Zeutern.

Auf der Webseite des Vereins wird schon mal angekündigt, dass die Aufnahme eines dritten Liedes in Vorbereitung ist: Ein vor mehr als 20 Jahren mit den „Esalios“ gesungenes Lied „Hen mir en Dusel g’habt, dass mir aus Ubstadt-Weiher sind“.

Zuerst im Ortsteil Weiher, dann in Zeutern und Stettfeld, hat der Heimatverein in Arbeitskreisen das dortige weltliche und kirchliche Liedgut bereits erforscht, das ebenfalls auf der Homepage des Vereins, umrahmt mit lokalen Fotos, zu finden und zu hören ist.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

AVG passt Fahrplanangebot für Stadtbahnen wegen Corona-Pandemie an

Kronau: Kellerbrand durch Verpuffung an Ölheizung

Nächster Beitrag