Tödlicher Rennunfall am Hockenheimring

|

Symbolbild

30-Jährige erliegt schweren Verletzungen

Hockenheim (ots) – Im Rahmen der Veranstaltung 1000 Kilometer Hockenheim kam es auf dem Hockenheimring zu einem folgenschweren Sturz einer 30-jährigen dänischen Motorradfahrerin. In der Einfahrt zur Parabolika kam die Bikerin, vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers, zu Fall. Durch die vor Ort anwesenden Rettungskräfte wurde sie sofort erstversorgt und in ein Krankenhaus verbracht, wo sie ihren schweren Verletzungen erlag. Durch die Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Mannheim wurden die Ermittlungen aufgenommen. Diese dauern zum Berichtszeitpunkt noch an.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Zahlreiche Unfälle auf der A5 fordern Feuerwehr

Sperrung der Kreisstraße 4170 zwischen Dielheim und Rauenberg verlängert

Nächster Beitrag