Tausend Lichter für Bretten

| ,

Nirgendwo strahlt der Advent schöner als in der Melanchthonstadt

Alles funkelt, strahlt und lacht. Der wunderschöne Marktplatz in Bretten stellt Jahr für Jahr unter Beweis, dass er wohl zu den schönsten Kulissen im ganzen Land zählt, wenn es darum geht Weihnachten in seiner gemütlichsten Form in Szene zu setzen. Bereits am Freitagabend eröffnete im Herzen der Stadt der große und bunte Weihnachtsmarkt mit einfach allem was dazugehört: Deftiges, Heißes und Hochprozentiges für Kehle und Magen sowie viele handgemachte Kleinode für den Gabentisch in wenigen Wochen.

An den kommenden beiden Adventswochenenden darf man sich zudem auf den kleinen aber feinen Kunsthandwerkermarkt auf dem Brettener Kirchplatz freuen. Ansonsten gibt es natürlich wieder ein buntes Rahmenprogramm auf der Weihnachtsmarkt-Bühne und – dank der kalten Witterung sogar früher als angedacht – die allseits beliebte Brettener Eisbahn.

Lichterfest und Nikolaus

Am Samstagabend funkelte die Stadt sogar noch etwas heller und fröhlicher als sie es ohnehin schon tut. Beim Lichterfest der Brettener Gewerbetreibenden zeigte sich die Einkaufsstadt Bretten von ihrer schönsten Seite. Und auch er durfte natürlich nicht fehlen Beim Lichterumzug, angeführt vom Weihnachtsmann höchstpersönlich, fügten die Kinder der Stadt ihrem funkelnden Bretten noch ein paar hundert weitere leuchtende Lichter hinzu. So kann sie gerne kommen, die Weihnachtszeit in Bretten.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Neues Jahrbuch des Freundeskreises des Heimatmuseums Östringen erschienen

Sanierung der Ortsdurchfahrt Großvillars läuft auf Hochtouren

Nächster Beitrag