Neues Jahrbuch des Freundeskreises des Heimatmuseums Östringen erschienen

|

Jahrbuch erinnert an Beiträge zum Östringer Jubiläumsjahr

Freundeskreis des Heimatmuseums zieht erfolgreiche Bilanz

Anlässlich des Östringer Weihnachtsmarkts am Wochenende stellte der Freundeskreis des Heimatmuseums nun sein neues Jahrbuch vor, mit dem dieses Mal auf die vielfältigen Beiträge der Museumsfreunde zum 1250-jährigen Ortsjubiläum 2018 zurückgeblickt wird. In mehreren Veranstaltungsreihen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten hatten die Ehrenamtlichen des Heimatmuseums das besondere Östringer Jubiläumsjahr inhaltlich begleitet und mit ihren umfangreichen Aktivitäten immer wieder wertvolle Akzente gesetzt.

Vorstellung des neuen Jahrbuchs am Wochenende (v.l. die Freundeskreis-Mitglieder Walter Rothermel, Gabi Offner, Stefan Bachstädter und Reinhard Längle zusammen mit Bürgermeister Felix Geider (2.v.l.).Foto: Braunecker.

Das unter der Gesamtleitung von Stefan Bachstädter, Reinhard Längle und Walter Rothermel zusammengestellte und durchgängig farbig illustrierte Jahrbuch des Freundeskreises erinnert unter anderem an die viel beachteten heimatkundlichen Vorträge mit hochkarätigen Fachreferenten in der Stadtbücherei, an die zahlreich angebotenen geführten Exkursionen und Wanderungen sowie an die Veranstaltungen im Ruhbenderhaus zum typischen bäuerlichen Leben in früheren Zeiten. Breiten Raum widmet der 60 Seiten starke Almanach zudem den jeweils hervorragend besuchten Vorführungen und Ausstellungen zu den verschiedenen Handwerken, die einst in Östringen vertreten waren und die heute zumindest teilweise vom Aussterben bedroht sind. Weitere Kapitel sind darüber hinaus unter anderem dem vom Freundeskreis mit initiierten Östringer GEO-Pfad sowie den gelungenen Beiträgen der Museumsfreunde zum großen Jubiläumswochenende im Juli 2018 gewidmet.

Bei der Präsentation des Jahrbuchs dankte nun Bürgermeister Felix Geider der Sprecherin des Freundeskreises Gabi Offner sowie allen beteiligten Autoren für das gelungene Werk, das schon am Premierenwochenende auf große Nachfrage aus der Bevölkerung stieß. Solange der Vorrat reicht, ist das neue Jahrbuch des Freundeskreises des Heimatmuseums zum Preis von fünf Euro bei der St.-Ulrichs-Apotheke sowie bei Geider Optik erhältlich.

Redaktion: Wolfgang Braunecker / Stadt Östringen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Kraichtal: Bäume pflanzen für die Zukunft

Tausend Lichter für Bretten

Nächster Beitrag