Streit zwischen Frau und mehreren Kindern an Birkenfelder Bushaltestelle

|

Symbolbild

Am Freitagnachmittag befanden sich gegen 17.00 Uhr sechs Kinder im Alter zwischen neun und dreizehn Jahren an der Bushaltestelle Kirchplatz in Birkenfeld. Dabei riefen die Kinder anscheinend lautstark und sangen. Eine 45-jährige Frau fühlte sich hierdurch offenbar gestört und forderte die Kinder auf, etwas leiser zu sein. In der Folge gab dann wohl ein Wort das andere. Die Situation schaukelte sich soweit hoch, bis die Frau zweien der Kinder jeweils eine Ohrfeige gab. Die Kinder drängten daraufhin die Frau zurück, worauf diese zu Boden fiel. Während die 45-Jährige nach eigenen Angaben unverletzt blieb, klagte zumindest eines der geohrfeigten Kinder über Schmerzen und hatte eine gerötete Wange. Durch eine hinzugerufene Streife des Polizeireviers Neuenbürg wurden die Eltern der Kinder verständigt, welche auch teilweise an den Ort des Geschehens kamen und ihre Kinder in Obhut nahmen. (ots)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Verletztes Wildschein blockiert Zugverkehr

Flehingen: 26-Jähriger wird nach versuchtem Tötungsdelikt dem Haftrichter vorgeführt

Nächster Beitrag