Stadt Sinsheim sagt Veranstaltungen ab

|

das Rathaus in Sinsheim

Stadt empfiehlt Veranstaltern, die Möglichkeit von Absagen und Verlegungen sorgfältig zu prüfen. Das Coronavirus breitet sich in Baden-Württemberg weiter aus. Um die Verbreitung des Virus zu minimieren, wird geraten, Menschenmengen zu meiden.Die Stadt Sinsheim hat sich daher entschieden, den Empfehlungen der Gesundheitsbehörden zu folgen und alle städtischen Veranstaltungen zunächst bis zum 12. April 2020 abzusagen. Damit reagiert die Stadt auf die Ausbreitung des Virus und leistet einen Beitrag, das Ansteckungs-Risiko zu reduzieren. Absagen von Veranstaltungen dienen vor allem dem Schutz von Menschen mit Vorerkrankungen und Immunschwächen. Die Stadt empfiehlt Veranstaltern, Veranstaltungen jeglicher Größe zu überdenken und die Möglichkeit einer Absage sorgfältig zu prüfen beziehungsweise zu überdenken, ob eine Terminverlegung möglich ist.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bruchsal: Mann schlägt Ehefrau nieder und wehrt sich massiv gegen Festnahme

Wegen Coronavirus: Großveranstaltungen in Graben-Neudorf werden abgesagt

Nächster Beitrag