Stadt Kraichtal vergibt Auszeichnungen

|

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie musste auch in diesem Jahr der Ehrenabend, der auf den 23.04.2021 terminiert war, abgesagt werden. 

Unerwähnt möchte die Stadt Kraichtal die verdienten Auszeichnungen aber nicht lassen, deshalb sind im Folgenden die zu ehrenden Personen aufgeführt.

Verdiente Blutspender

Jede Blutspende rettet Menschenleben. Täglich werden für Patienten in Deutschland rund 15.000 Bluttransfusionen benötigt. Zusätzlich stellt die Corona-Pandemie die Blutspendedienste jeden Tag vor neue Herausforderungen. Die nachfolgend aufgeführten Damen und Herren erbringen mit ihrer Opferbereitschaft eine außerordentlich wichtige Leistung für unsere Gesellschaft. 

Für 10maliges Blutspenden erhalten folgende Personen die Ehrennadel in Gold:

Natalja Fell, Patricia Henrich, Torben Dehn, Lea Janzer, Mareike Herhoffer, Johannes Janson, Philip Kratz und Holger Schulz. 

Für 25maliges Blutspenden erhalten folgende Kraichtaler die Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und der Zahl 25: 

Pedro Marin, Lena Prestel und Silvia Ebersberger.

Für 50maliges Blutspenden erhalten folgende Bürger  die Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und der Zahl 50: 

Johannes Lanzenberger, Reinhold Mader, Petra Dehn und Carmen Kratz.

75 Mal hat Rosalinde Burkhardt Blut gespendet und erhält dafür die Ehrennadel in Gold mit Eichenkranz und eingravierter Zahl 75. 

Bürgermeister Hintermayer schließt sich dem Dank und der Anerkennung, den die Urkunden und die Ehrennadeln des Deutschen Roten Kreuzes zum Ausdruck bringen, auch im Namen des Gemeinderates und der gesamten Einwohnerschaft der Stadt Kraichtal, an.

Ehrenamt und langjährige Vereinsmitgliedschaft

Wenn ein Verein über viele Jahrzehnte Bestand hat, spielt dabei auch das ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder eine bedeutende Rolle. Dies trifft beim Evangelischen Kirchenchor Oberöwisheim auf Frau Inge Zimmermann zu. 

Frau Zimmermann ist dort seit 34 Jahren ehrenamtlich tätig. Genauer gesagt von 1987 bis 2010 als Obfrau und von 2010 bis 2021 als Kassiererin. Aktive Sängerin ist sie seit 1964 bis heute. 

Erfolgreicher Sportler

Aufgrund der seit über einem Jahr anhaltenden Corona-Pandemie finden keine Meisterschaften statt. Somit war es auch nicht möglich, Spitzenplatzierungen an die Stadt Kraichtal weiterzuleiten.

In der Sportart Ringen meldete uns der ASV Germania Bruchsal e.V. aber doch einen erfolgreichen Kraichtaler Sportler, da die Bezirks- und Landesmeisterschaften noch kurz vor Beginn der Pandemie Anfang 2020 stattgefunden haben. 

Der 11-jährige Johannes Reichert aus Menzingen konnte bei den Bezirksmeisterschaften in Östringen in der Disziplin Freistil den Sieg in seiner Alters- und Gewichtsklasse erzielen. Bei den Landesmeisterschaften in beiden Disziplinen Freistil und Griechisch-Römisch, erkämpfte er sich jeweils den dritten Platz. Mittlerweile trainiert Johannes zweimal in der Woche online. Einmal im Monat sogar beim Bundestrainer Frank Heinzelbecker und seinem Sohn. Für die Kondition wird Johannes auch von seinen Eltern bei kleinen Laufeinheiten rund um Menzingen unterstützt.

Die Stadt Kraichtal gratuliert sehr herzlich zum Erfolg bzw. zur langjährigen Vereinszugehörigkeit. 

Mitteilung der Stadt Kraichtal

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Vertreterversammlung der Volksbank Bruchsal-Bretten erstmals virtuell

Express-Schalter im Bürgerbüro Karlsdorf-Neuthard bewährt sich

Nächster Beitrag