Sinsheim plant Weihnachtsmarkt

|

Der Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende hat in Sinsheim Tradition. Nachdem im vergangenen Jahr vor dem Hintergrund der Coronapandemie keine Weihnachtsmärkte stattfinden konnten, plant die Stadt Sinsheim in diesem Jahr einen Weihnachtsmarkt mit entsprechendem sorgfältig ausgearbeiteten Hygienekonzept unter Berücksichtigung der möglichen Stufen des baden-württembergischen Warnsystems.

„Wir planen für dieses Jahr einen Weihnachtsmarkt in Sinsheim, soviel steht Stand heute fest“, bekräftigt Oberbürgermeister Jörg Albrecht. „Unser karitativer Weihnachtsmarkt unter Beteiligung zahlreicher Vereine ist eine Tradition, die uns sehr am Herzen liegt. Außerdem wissen wir natürlich, wie sehr wir alle uns nach den Erfahrungen der vergangenen Weihnachtszeit nach der Gemütlichkeit und Geselligkeit von Weihnachtsmärkten sehnen.“

Noch stehen die genauen Modalitäten nicht fest. Unklar ist beispielsweise noch der Standort. „Wenn wir Zugangskontrollen durchführen müssen, scheidet der Kirchplatz, auf dem der Markt traditionell stattfindet, aufgrund der zahlreichen unübersichtlichen Zugänge aus“, erläutert Ines Kern, Abteilungsleiterin Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung. Denkbar sei auch ein Weihnachtsmarkt auf dem Burgplatz. „Bei den Wochenmarktaktionstagen im August und September haben wir hier sehr gute Erfahrungen mit Kontaktdatenerfassung und 3G-Kontrollen machen können“, führt sie weiter aus und betont abschließend: „Noch gibt es keine finale Entscheidung. Aber wir planen mit Hochdruck, um einen Weihnachtsmarkt zu ermöglichen, der Gemütlichkeit und Geselligkeit bestmöglich mit den notwendigen Sicherheitsvorkehrungen verbindet.“

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Neuer Rohrbacher Fußgänger- und Radweg wird nach Otto Meckler benannt

B292 bei Östringen ab kommender Woche voll gesperrt

Nächster Beitrag