Sinsheim: Mehrere Schlägereien in und vor Diskothek

|

Am Samstag gegen 02.15 Uhr wurde der Polizei eine Auseinandersetzung in einer Diskothek gemeldet, weshalb die Örtlichkeit mit drei Funkwagenbesatzungen angefahren wurde.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand gerieten ein 19-Jähriger und drei weitere Männer in der Diskothek in Streit. Der 19-Jährige habe dann einen 20-jährigen aus der Dreigruppe einen Faustschlag versetzt. Der 19-Jährige wurde danach ebenfalls geschlagen. Am Boden liegend wurde der Mann dann von dem 20- und einem 25-Jährigen mit Tritten traktiert. Ein weiterer 19-Jähriger, der offenbar schlichten wollte, wurde ebenfalls Opfer mehrerer Schläge.

Alle Beteiligten wurden aus der Diskothek verwiesen.

Gegen 04.45 Uhr wurden die Beamten dann erneut zur Diskothek bestellt, da es eine wieder Auseinandersetzung gegeben würde, zehn Personen würden sich mit anderen 10 Personen schlagen. Zur Diskothek fuhren erneut vier Streifenwagenbesatzungen.

Beim Eintreffen der Funkwagenbesatzungen befanden sich in kleineren Personengruppen ca. 50 Personen im Bereich der Neulandstraße und den angrenzenden Firmen und schrien sich aggressiv an.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand gab es mehrere körperliche Auseinandersetzungen, an denen zumindest immer ein 24-jähriger Kosovare beteiligt gewesen sein soll. Der 24-Jährige soll mit zwei weiteren Beteiligten einen 18-Jährigen mit Schlägen traktiert haben, außerdem soll der 24-Jährige auch auf einen am Boden liegenden Mann eingetreten haben.

In einem weiteren Fall soll der 18-Jährige gegen einen Pkw geschlagen haben, worauf ihn eine Dreiergruppe im Alter von 18, 19 und 20 Jahren ansprach und ihn zur Rede stellte. In diesem Moment seien mehrere bislang unbekannte Personen auf die Dreiergruppe losgegangen und hätten diese geschlagen und getreten. Von der Gruppe wurden der 18- und 20-jährige leicht verletzt. Der besagte Pkw wurde nicht beschädigt. Alle Beteiligten standen teilweise erheblich unter dem Einfluss von Alkohol.

Weitere Personalien von umherstehenden Personen wurden erhoben. Ob und ggfs. in wie weit die Personen an den Auseinandersetzungen beteiligt waren, klären nun die Ermittler des Polizeireviers Sinsheim.

Um weitere Auseinandersetzungen in der vor Ort aufgeheizten Stimmung zu unterbinden wurden die Gruppen getrennt. Ein 19-Jähriger stellte sich bis auf wenige Zentimeter vor einen Polizeibeamten, weshalb dieser ihn aufforderte Abstand zu halten. Da er der Aufforderung nicht nachkam, schob der Beamte ihn leicht von sich, worauf der 19-Jährige den Polizeibeamten mit der Faust gegen den Kopf schlug. Der 19-Jährige wurde daraufhin zu Boden gebracht, gefesselt und zwecks weiterer Maßnahmen zum Revier Sinsheim gebracht. Ein hier durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,5 Promille. Der Beamte wurde leicht verletzt, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand stehen die Auseinandersetzungen um 02.15 Uhr und 04.45 Uhr nicht im Zusammenhang.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Seit 50 Jahren mit Pfiff gegen den Fruschd

Bruchsal: Mülleimerbrand setzt riesige Tanne in Flammen

Nächster Beitrag