Signore Knusprig

| ,

Filippo und seine Party Spezial

Filippo backt in Gondelsheim die knusprigste Pizza überhaupt

Von Filippo als waschechtem Italiener zu sprechen, könnte manch einer als leicht übertrieben ansehen. Zwar hat der immer fröhliche 51-Jährige eine Mama aus Sizilien und einen Papa aus Sardinien, er selbst wurde aber in Deutschland geboren. Das hält Filippo aber nicht davon ab eine Pizza zu backen, bei dir so mancher angestammte Italiener grün vor Neid werden könnte. Der Belag ist saftig und aromatisch und der Boden derart knusprig und dünn, dass er beim Abbeißen tatsächlich dieses übertriebene Klischee-Geräusch aus der Pizza Fernsehwerbung macht. Es ist schwierig ein Geschmackserlebnis in Worte zu fassen, aber beim ersten Biss in eine von Filippos Pizzen wird ihnen klar dass sie gerade im Begriff sind, eine der besten Pizzen ihres Lebens zu verdrücken. Es gibt im Kraichgau noch einige äußerst begabte Pizzabäcker und Filippo ist definitiv einer von ihnen – auch wenn er in Brett… äh Pardon das sollen wir eigentlich nicht schreiben… – in Gondelsheim auf die Welt gekommen ist.

Nicoletta hinter der Eistheke

Zumindest die Frau an Filippos Seite, ist eine waschechte Italienerin. Nicoletta kommt aus Neapel und hat Filippo irgendwann einmal auf einer Hochzeit kennengelernt. Seither gehen die beiden durch dick und dünn und versorgen Gondelsheim in Monopolstellungen mit italienischen Spezialitäten. Hausgemachtes italienisches Eis, entweder in der eigenen Eisdiele oder im Sommer auch mobil mit dem knatternden VW Bus. Nicoletta ist die typische italienische Mama. Sie trägt ihr Herz auf der Zunge, ist mitfühlend und der herzlichste Mensch den man sich vorstellen kann. Filippo hingegen ist genau das was man bei einer handfesten Mischung aus Italiener und Kraichgauer erwartet – Kumpeltyp, coole Sau und das ganze mit breitem badischen Dialekt. Im Dorf kennt ihn einfach jeder und am Wochenende sieht man ihn regelmäßig bei den alten Herren auf dem Fußballplatz, wo er schon als junger Hüpfer zusammen mit Bürgermeister Markus das Kicken lernte.

Die Eisdiele in der Jöhlinger Straße

Gelernt hat er eigentlich Metzger ist aber recht schnell in die Gastronomie-Branche gewechselt. Nachdem seine Eisdiele in Gondelsheim ein paar mal den Standort gewechselt hat, hat es ihn nun schlussendlich in die Jöhlinger Straße verschlagen. Hier schmiegen sich die kleine Eisdiele und die Pizzeria eng aneinander, verbunden mit einer Durchgangstür. Das Ambiente ist nicht überkandidelt, sondern bodenständig geblieben. Die Pizza wird mitten im Gastraum gebacken und auch ein paar klischeebehaftete Stilelemente wie der obligatorische Rundfensterbogen aus rotem Backstein sind zu finden.

Kellnerin Lea mit Lambrusco

Bei Filippo Pizza essen zu gehen ist aber in jedem Fall immer ein tolles Erlebnis. Während er die großen Pizzafladen routiniert durch die Luft wirbeln lässt, hat er immer Zeit für einen Schwatz, auch Nicoletta schaut nach dem Rechten und Kellnerin Lea ist ein Herz von einer Seele. Wir also nach purer, ehrlicher und unverfälschter italienischer Küche sucht – ganz ohne jeden Schnickschnack, der sollte in jedem Fall einmal bei Filippo in Gondelsheim vorstellig werden.

Filippos Reich
Knuspriger geht nicht – die Pizza mit Zwiebeln und Sardellen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Ubstadt-Weiher schwimmt, radelt und läuft

Resi i hol die mit der Fräsi ab

Nächster Beitrag