Sieben Stunden Weihnachtszauber

| ,

Nur einen halben Tag dauert der “Tiefenbacher Weihnachtszauber” und ist gerade deshalb einer der schönsten Weihnachtsmärkte im Kraichgau

Man könnte sich fragen: Der ganze Aufwand wegen nur 7 Stunden? Es ist aber gerade diese zeitliche Begrenzung, die einen Besuch auf dem Tiefenbacher Weihnachtszauber so wertvoll macht. Es gilt jede Minute auszukosten und die Tiefenbacher sorgen dafür, dass jede davon ein unvergessliches Erlebnis wird. Das ganze Dorf rückt zusammen und versammelt sich dicht gedrängt zwischen denen tannengrünen Buden, der kleinen Bühne und dem lodernden Lagerfeuer, über dem die Kinder mit roten Backen ihr Stockbrot rösten. Nur Glühwein, Bratwurst und ein bisschen Nippes? Das mag anderswo reichen, nicht in Tiefenbach. Hier gibt es Livemusik auf der Bühne, Kinderschminken, tolle Geschenke aus Treibholz, Wolle, Filz und Stoff, ein Apfelparadies und vieles mehr.

Nur heute, nur einmal, nur hier. Das wissen die Tiefenbacher und bevölkern ihre kleine Dorfmitte daher nonstop zwischen 15 Uhr und 22 Uhr. Es wird miteinander gequatscht, gescherzt, angestoßen und im dichten Gedränge zwangsläufig auch gekuschelt. Dazu mitreißende Weihnachtshits von “Finest Touch” und der ganzen Bandbreite an weihnachtlichen Leckereien von Glühwein über Schwenkbraten bis hin zu Punsch, Met und Plätzchen.

Punkt 15 Uhr gab Bürgermeister Felix Geider den Startschuss, Seite an Seite mit Ortsvorsteher Thomas Behr und den Kindern vom Circus Odini. Gerade für die Kleinsten ist alljährlich zum Adventszauber viel geboten, schließlich soll es ein Fest für die ganze Familie sein. Neben dem schon erwähnten Stockbrot-Rösten und dem Kinderschminken, zog natürlich auch der Nikolaus auf dem Markt seine Bahnen und verteilte kleine Geschenke an die Mini Tiefenbacher. “Ist das nicht schön, hier bei uns in Tiefenbach?“ fragt Thomas Behr und stößt mit seinem Amtskollegen Joachim Zorn aus Eichelberg an? “Wunderschön” entgegnet dieser und freut sich schon heute auf den Weihnachtsmarkt in seinem Dorf, nur wenige Kilometer weiter. Wer Lust hat, am 10. Dezember ist es hier so weit. Vorher wird noch vom 3. bis zum 4. Dezember in Östringen gefeiert, Odenheim ist dann vom 17. bis zum 18. Dezember an der Reihe.

Ach ja, ganz wichtig. Tiefenbach feiert im kommenden Jahr ein großes und buntes Jubiläumsfest zu seinem 900. Geburtstag. An Silvester gibt es deshalb in der Ortsmitte ein buntes Fest, ein Brilliantfeuerwerk, Livemusik und mehr zu erleben.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Am Feuer der Bauersleut

Schloss Eberstein im Lichterschein

Nächster Beitrag