SEW-Radler holen Rekordergebnis auf dem Weg nach Brüssel

|

SEW-Radler holen Rekordergebnis auf dem Weg nach Brüssel
Freude über ein Rekordergebnis zu Gunsten krebskranker Kinder: (v.l.n.r.) Bernd Schmarbeck, Dr.Jeannine Lacroix, Matthias Beyer, Rainer Haßfeld, Markus Heming, Gudrun Schütte, Michael Heimann. Kniend: Admira Knoll, Christian Richling (Foto: Ch.Richling)

Spenden der 19. SEW-Tour durch Benefizradler übergeben

Bad Schönborn (ris). Die SEW-Benefizradler haben auch auf ihrer 19. Tour ein Rekordergebnis eingefahren. Die drei Mitarbeiter von SEW Eurodrive waren im Sommer von Bad Schönborn in sechs Tagesetappen über Mainz, Bonn, Mönchengladbach, Mol und Antwerpen nach Brüssel geradelt. Auf der 660 Kilometer langen Tour sammelten sie Spenden für krebskranke Kinder in der Region.
„Es ist einfach unglaublich, dass wir unseren Spendenrekord vom vergangenen Jahr nochmals überbieten konnten”, strahlte Rainer Haßfeld. Die Rekord-Spendensumme von 21.000 Euro überreichten sie feierlich an den Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe (FUOKK) übergaben. Insgesamt haben die SEW-Benefizradler inzwischen 155.816,22 Euro erradelt und dadurch diverse wichtige Projekte des FUOKK ermöglicht.

Mit der nun abgeschlossenen Tour unterstützten sie damit das Projekt „Telemedizinische Kooperation mit der Uniklinik Freiburg“, das den Austausch der Spezialisten bei der Behandlung krebskranker Kinder in der Region erleichtern soll. Oberärztin Dr. Jeannine Lacroix weiß das Engagement der Radler sehr zu schätzen. „Ich sehe ja in meinem beruflichen Alltag wie wichtig die vom FUOKK finanzierten Projekte sind“, so die Medizinerin, die sich ebenso wie Admira Knoll von der FUOKK-Vorstandschaft auch für die große Spendenbereitschaft bedankte.

Bei der Übergabe konnten Christian Richling, Matthias Beyer und Rainer Haßfeld auch von der abwechslungsreichen Tour berichten. So wurden sie des Öfteren als SEW-Radler erkannt und trafen am Rhein den Weltrekordhalter im Barfußlaufen. Seit Jahren hatten sie auch mal wieder Reifenpannen, was sie aber nicht davon abhielt das Drive Technology Center West in Langenfeld und ihre dortigen SEW-Kollegen zu besuchen.

In diesem Jahr starten die drei Radler auf ihrer 20. Tour. „Aus der Nummer kommen wir ja gar nicht mehr heraus“, so Matthias Beyer über die ungebrochene Radelfreude. Das Ziel für die Jubiläumstour gaben sie nun auch bekannt: Am Samstag, 7.Juli 2018, starten sie um 8 Uhr vor dem Rathaus in Mingolsheim in Richtung Bozen in Südtirol. „Ich freue mich schon auf die kommende Tour nach Südtirol“, versicherte Christian Richling. Spenden können an den FUOKK e.V. Karlsruhe unter dem Stichwort „SEW-Benefizradtour 2018“ überwiesen werden, IBAN DE18 6605 0101 0109 0282 33 und BIC KARSDE66XXX.

Redaktion: Nadja Ries / Foto: Ch.Richling

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Auto geht vor Unteröwisheimer Supermarkt in Flammen auf

Gochsheimer fordern weicheres Wasser, schnelleres Internet und mehr Bürgernähe

Nächster Beitrag