Seit 25 Jahren ein Gewährsträger für eine sichere Wasserversorgung

|

Wasser

Ulli Maier feierte sein Arbeitsjubiläum bei der Hohberggruppe

Beim Zweckverband Gruppenwasserversorgung Hohberg blickte jetzt Wassermeister Ulli Maier im Gespräch mit dem Verbandsvorsitzenden Felix Geider auf seine 25-jährige berufliche Tätigkeit in Diensten des Verbands zurück. Bei den Glückwünschen zum „silbernen“ Arbeitsjubiläum brachte Geider gegenüber Wassermeister Maier zugleich seinen nachdrücklichen Dank und seine besondere Wertschätzung für die stets sachkundige, umsichtige und zuverlässige Aufgabenerfüllung zum Ausdruck.

Ulli Maier hatte bereits jede Menge einschlägige berufspraktische Erfahrung bei verschiedenen Handwerksbetrieben in der Region im Gepäck, als der inzwischen 56-Jährige Anfang 1996 als ausgebildeter Elektroinstallateur seine neue Aufgabe als stellvertretender Wassermeister bei der Hohberggruppe antrat. Für das Arbeitsteam, das für die jederzeitige Funktionsfähigkeit der Betriebsanlagen der Hohberggruppe verantwortlich zeichnet, war Maier auf Anhieb eine wertvolle Verstärkung.

Ulli Maier und Felix Geider / Foto: Wolfgang Braunecker

Der ursprünglich 1960 gegründete Zweckverband Gruppenwasserversorgung Hohberg, dessen Einzugsgebiet aktuell die Stadt Östringen, die Gemeinden Kronau, Bad Schönborn und Angelbachtal sowie den Stadtteil Eschelbach der Stadt Sinsheim und den Ortsteil Tairnbach der Gemeinde Mühlhausen umfasst, stellt für mehr als 40.000 Menschen sowie für Gewerbe und Industrie sauberes und hygienisch einwandfreies Trinkwasser bereit, im vorigen Jahr waren das beispielsweise rund 2,3 Millionen Kubikmeter.

Ulli Maier, der sich 1997 zum Meister für das Elektroinstallateur-Handwerk fortbildete und seit 2014 Erster Wassermeister des Verbands ist, kümmert sich in seinem beruflichen Alltag um die Wartung, Instandhaltung, Reinigung und Reparatur aller baulichen Anlagen sowie der maschinen- und elektrotechnischen Ausrüstung von den Brunnenanlagen des Basispumpwerks Kronau bis hin zu den Netzpumpen sowie der Mess-, Steuer- und Regeltechnik entlang des rund 27 Kilometer langen Leitungssystems.

„Auf Ihre hervorragende Expertise und Erfahrung möchte die Hohberggruppe noch recht lange zurückgreifen können“, brachte der Verbandsvorsitzende Geider nun beim Arbeitsjubiläum von Ulli Maier anerkennend zum Ausdruck.

Redaktion: Wolfgang Braunecker / Stadt Östringen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Kostenerhöhung beim Umbau des Eppinger Schwanen zum Bürgerhaus

Lokale Agenda Östringen wurde vor zwanzig Jahren gegründet

Nächster Beitrag