Rheinstetten: Zwei Tote bei Absturz eines Kleinflugzeugs

|

Notarzt / Symbolbild

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs am Sonntagabend in einem Waldgebiet bei Rheinstetten wurden beide Insassean getötet. Die Unglücksursache ist derzeit noch unklar.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen startete das Ultra-Leichtflugzeug gegen 18.10 Uhr vom Flugplatz in Rheinstetten-Forchheim. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte es unmittelbar danach in einem nahe gelegenen Waldgebiet ab. Durch den Einsatz eines Rettungshubschraubers konnte die Unglücksstelle gegen 19.05 Uhr zirka 800 Meter südlich von Karlsruhe-Oberreut ausgemacht werden. Diese wurde in der Folge großflächig abgesperrt. Die beiden Insassen, ein 61-jähriger Pilot und ein 54 Jahre alter Passagier kamen offenbar durch den Absturz ums Leben. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung wurde eingeschaltet. Die weiteren Ermittlungen zum Unglück werden von der Kriminalpolizei Karlsruhe übernommen. Dafür wurden auch die Trümmerteile des Flugzeugs beschlagnahmt.

Insgesamt waren 28 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Karlsruhe, elf der Freiwilligen Feuerwehr Rheinstetten, zehn Rettungskräfte und rund 25 Polizeibeamte beteiligt.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Unter den Top 5 – Das Eiscafe Negri zählt zu den beliebtesten Eisdielen im Land

Östringen shoppt sich aus der Krise

Nächster Beitrag