Polizeirat Sebastian Schwarz als neuer Leiter der Polizeischule Bruchsal offiziell ins Amt eingeführt

|

(ots) Bereits zum 1. Oktober 2022 konnte die Hochschule für Polizei Baden-Württemberg mit Sitz in Villingen-Schwenningen den neuen Leiter des Institutsbereichs Ausbildung am Standort Bruchsal – wie die offizielle Bezeichnung der Bruchsaler Polizeischule lautet – willkommen heißen.

Am 23. November erfolgte nun die offizielle Amtseinführung im Rahmen einer Feierstunde in der Sporthalle der Polizeischule, an welcher zahlreiche Ehrengäste, Polizeiangehörige sowie Freunde und Familienmitglieder – in Summe ca. 230 Personen – teilnahmen. So ließen sich neben dem Vizepräsidenten der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg, Leitender Polizeidirektor Jürgen von Massenbach-Bardt, dem Leiter des Polizeipräsidiums Heilbronn, Polizeipräsident Hans Becker, sowie hochrangigen Vertretern anderer Behörden, unter anderem der Landesfeuerwehrschule und dem Amtsgericht Bruchsal, auch der Bürgermeister der Stadt Bruchsal, Herr Andreas Glaser, die Teilnahme nicht nehmen.

Die polizeiliche Karriere von Polizeirat Schwarz begann im Jahr 2000 mit der Ausbildung im mittleren Dienst. Nach dem Studium an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg erfolgte 2012 der Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst. Anschließend arbeitete er als Dienstgruppenleiter beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen (Polizeipräsidium Heilbronn). Bevor der in Bruchsal lebende 38-Jährige zum Masterstudium an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster-Hiltrup (NRW) aufbrach, wurde er mit verschiedenen Führungspositionen betraut. Unter anderem mit der stellvertretenden Leitung der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit des Polizeipräsidiums Heilbronn.

Außerdem verrichtete Schwarz seinen Dienst, in Vorbereitung auf den Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst, als stellvertretender Leiter des Polizeireviers Philippsburg und acht Monate lang im Innenministerium Baden-Württemberg – Landespolizeipräsidium – in Stuttgart. Nach dem Studium für den höheren Polizeivollzugsdienst, welches Schwarz im Oktober 2020 erfolgreich abschließen konnte, leitete er für zwei Jahre die Geschicke des Führungs- und Lagezentrums beim Polizeipräsidium Heilbronn, bevor er nun seine neue Stelle in Bruchsal antrat. In seiner Ansprache verdeutliche von Massenbach-Bardt die Wichtigkeit der Polizeischule Bruchsal als Ausbildungsstandort der Polizei Baden-Württemberg.

„Mit der Übernahme der Leitung durch Sebastian Schwarz wird auch ein ganz wichtiges Zeichen in Sachen Standortsicherheit an die Beschäftigten hier und auch an die Region im generellen gesetzt“, so von Massenbach-Bardt weiter. Er wünschte dem neuen Leiter viel Erfolg für die kommenden Aufgaben und stets ein glückliches Händchen bei der Entscheidungsfindung. „Sebastian Schwarz ist sowohl als Person, als auch mit seiner hervorragenden Fachlichkeit ein absoluter Zugewinn für die Hochschule für Polizei Baden-Württemberg“, resümierte Polizeipräsident Hans Becker in seinem anschließenden Grußwort. Schwarz habe sich in seinen vorherigen Funktionen einen fachlich ausgezeichneten Ruf im Polizeipräsidium Heilbronn erarbeitet, in dem er sich innerhalb kürzester Zeit auch in neue und komplexe Tätigkeitsfelder einarbeiten und Aufgaben stets zu einem herausragenden Ergebnis führen konnte.

Sebastian Schwarz hob in seiner Rede, die an der Polizeischule herrschende hohe Motivation aller Beschäftigten heraus. Das primäre und gemeinsame Ziel sei es, den knapp 200 Polizeiauszubildenden eine professionelle und qualitativ hochwertige Ausbildung unter den bestmöglichsten Rahmenbedingungen bereitzustellen. Dies sei die Grundvoraussetzung dafür, dass die Auszubildenden später auch eine tatkräftige Unterstützung für die Polizeidienststellen in der Fläche sind. Doch auch die Verwurzelung der Polizeischule mit der Stadt und der Region Bruchsal sowie eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Organisationen und öffentlichen Stellen ist Schwarz ein persönliches Anliegen. Zum Abschluss dankte Sebastian Schwarz noch seinem Stellvertreter, Erstem Kriminalhauptkommissar Patrick Becker, für die hervorragende Übernahme der Leitung in der Vakanzzeit sowie seiner Partnerin Julia Eberhardt für ihren steten Rückhalt in den letzten Jahren.

Hintergrundinformationen zum Institutsbereich Ausbildung Bruchsal der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg: Auf dem Areal (Dittmannwiesen) in Bruchsal befindet sich neben der Polizeischule auch die Bereitschaftspolizeidirektion Bruchsal (angegliedert an das Polizeipräsidium Einsatz in Göppingen). Man spricht deswegen auch von einer „Standortdualität“. Der Ausbildungsstandort Bruchsal ist organisatorisch angegliedert an die Hochschule für Polizei Baden-Württemberg mit Sitz in Villingen-Schwenningen und einer von insgesamt fünf, dezentralen Ausbildungsstandorten in Baden-Württemberg. In Bruchsal werden aktuell 6 Schulklassen (4 mittlerer Dienst, 2 Vorausbildung gehobener Dienst) ausgebildet – 2 weitere befinden sich gerade im Praktikum auf verschiedenen Dienststellen im Land. Die Zahl der sich momentan am Standort aufhaltenden Beamten/Beamtinnen in Ausbildung beläuft sich 176. Zudem arbeiten ca. 35 Kolleginnen und Kollegen als Fachlehrer bzw. in der Administration und Leitung am Standort.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Zuhause auf dem Dorf

Volksbank Bruchsal-Bretten lädt Mitglieder zur Baumpflanzaktion ein

Nächster Beitrag