Philippsburg: Unfall alkoholisiert verursacht und im Anschluss geflüchtet

|

Symbolbild

Ein Sachschaden von mehreren tausend Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, den ein 38-jähriger VW-Golf-Fahrer mit 1,4 Promille in der Nacht zum Donnerstag auf der Landesstraße 602, Höhe Abzweig zur Bundesstraße 35, angerichtet hat.

Gegen 01.15 Uhr geriet der Fahrer, auf dem Abfahrtsast zur B 35, in der dortigen scharfen Rechtskurve, vermutlich aufgrund seiner alkoholischen Beeinflussung von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Trotz erheblicher Beschädigung an seinem Fahrzeug setzte der Unfallverursacher seine Fahrt in Richtung Rheinland-Pfalz fort. Aufgrund umherfliegender Autoteile fiel einer Autofahrerin der massiv beschädigte Golf auf. Im Zuge einer eingeleiteten Fahndung unter Einbeziehung der Polizei Rheinland-Pfalz konnte der Flüchtige auf der Rheinbrücke fahrend von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Germersheim angehalten und kontrolliert werden. Hierbei schlug den Beamten starker Alkoholgeruch entgegen, weshalb der Fahrer erst einmal eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben musste.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bad Schönborn: Drei Jugendliche versuchen Spielwarenautomat aufzubrechen

Logistikzentrum Philippsburg – Baustart steht fest

Nächster Beitrag