PENNY spendet Kronauer Selbsthilfegruppe „Auch DU!?“ neuen Transporter

|

von links nach rechts: Lars Bötnagel, Betriebsleiter PENNY Lager Kronau, Klaus-Peter von Nethen, Leiter PENNY Region Südwest, Friederike Baier, Vereinsvorsitzende „Auch DU!?“, Frank Burkard, Bürgermeister von Kronau, Annette Peters, Leitung Wohngemeinschaft Sinsheim-Ehrstädt, Gabriele Heffelmann, Kronau Beauftragte vom Verein, Rolf Bernauer, Wohngemeinschaft Östringen

Fahrzeug im Wert von rund 40.000 Euro für die Bedürfnisse des Vereins speziell umgebaut

(PM) PENNY übergibt am 27. Oktober 2020 am neuen Zentrallager-Standort in Kronau der Selbsthilfegruppe „Auch DU!?“ einen neuen Vereinsbus im Wert von knapp 40.000 Euro. Die Vereinsvorsitzende Friederike Baier hatte sich an PENNY gewandt, da der Vereinsbus Baujahr 2002 und mittlerweile 500.000 Kilometer den anstehenden TÜV-Termin wohl nicht mehr erfolgreich absolvieren würde.

„Wir sind alles Ehrenamtliche und können uns einen neuen Bus schlicht nicht leisten. Wir benötigen aber einen Transporter, weil wir täglich im Radius von bis zu 100 Kilometern um Kronau unterwegs sind und auch Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung fahren müssen. Insofern ist es für uns enorm wichtig, dass sich PENNY ohne großes Zögern entschieden hat, uns einen neuen Bus zu spenden. Im Namen aller Vereinsmitglieder aber auch der Menschen, denen wir seit Jahren ehrenamtlich helfen, ein großes Danke- schön“, so Friederike Baier anlässlich der heutigen Übergabe.

Bürgermeister Frank Burkard ergänzt: „Ich finde, dass das von PENNY ein großartiges Einstandsgeschenk ist. Es zeigt, dass sich das Unternehmen als Bestandteil unserer Gemeinde versteht und Kronau nicht nur als Standort ansieht. Danke im Namen der Gemeinde Kronau.“

„Wir verstehen uns als guter Nachbar. Und als solcher hilft man, wenn man kann. Angeregt von dem Schreiben von Frau Baier habe ich mich mit dem Verein beschäftigt und war sofort beeindruckt von dem, was dort geleistet wird. Die Privatinitiative hilft mit großem Erfolg sozial Schwachen, psychisch und psychosomatisch erkrankten Menschen. Ich bin froh und stolz, dass wir als PENNY hier einen Beitrag leisten konnten, dass diese immens wichtige Arbeit weiter gehen kann“, sagt Klaus-Peter von Nethen, Leiter der PENNY Region Südwest.

Ende August nahm PENNY nach knapp 18-monatiger Bauzeit in Kronau sein neues Zentrallager im Gewerbegebiet „A5-Quartier“ in Betrieb. Das rund 100 Millionen Euro teure Projekt hat den Zeitplan sogar überboten: Ab sofort werden von dem kombinierten Lager- und Verwaltungsstandort aus rund 275 PENNY-Märkte in den Regionen südlich von Darmstadt bis zum Bodensee und an die Grenze von Luxemburg bis Schwäbisch-Hall in der Region versorgt. Am neuen Standort arbeiten rund 600 Beschäftigte. Von dem Lager werden pro Jahr nun mehr als 60 Millionen Versandeinheiten ausgeliefert

Pressemitteilung der PENNY-Unternehmenskommunikation

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Sagen und Geschichten aus Zeutern

Bruchsal: Nach Verkehrsunfall – 17-Jähriger erlag seinen schweren Verletzungen

Nächster Beitrag