Östringer Freibäder öffnen in Kürze

|

Beliebte Freizeitanlagen versprechen ein unbeschwertes Badevergnügen

Der Sommer kann kommen – in Östringen starten die beiden städtischen Freibäder im Kernort und in Odenheim am Sonntag, den 5. Mai, in die neue Saison und präsentieren sich den Besuchern in bester Verfassung.

Beide Freizeiteinrichtungen wurden unter der Regie von Bäderchef Tom Ringer zwischenzeitlich aus dem „Winterschlaf“ geweckt und sorgfältig auf den Publikumsandrang in der warmen Jahreszeit vorbereitet. Im Odenheimer Freibad konnten zudem die im vorigen Herbst begonnenen umfangreichen Arbeiten am großen Schwimmerbecken zur Sanierung des Beckenkopfs, zur Neuauskleidung des Bassins mit einer rutschhemmenden Spezialfolie sowie zur Herstellung einer Einstiegstreppe rechtzeitig abgeschlossen werden.

Mittlerweile sind die Becken in Östringen und Odenheim komplett gereinigt und für ihren Einsatz vorbereitet worden. Allein im Falle des Östringer Bads sind zu Saisonbeginn für die Befüllung des großen Beckens knapp eineinhalb Millionen Liter Wasser erforderlich. Unter freiem Himmel können Sonnenhungrige und „Wasserratten“ in den beiden Östringer Badeanstalten mit ihren großzügig bemessenen Grün- und Außenanlagen nun bis zum Saisonende im September ihren „Kurzurlaub vor der Haustür“ antreten. Bei entsprechender Witterung ist das Östringer Freibad täglich von 9 Uhr bis 20 Uhr geöffnet und im Odenheimer Schwimmbad sind die Badegäste täglich von 10 Uhr bis 20 Uhr willkommen.

In Östringen wie auch in Odenheim können die großen und kleinen Besucher neben dem „Spaß im kühlen Nass“ auch ausgedehnte Liegeflächen, diverse Spielmöglichkeiten sowie das gastronomische Angebot eines Bistros nutzen. Die gegenüber Einzeltickets kostengünstigeren Saisonkarten für die Östringer Schwimmbäder sind vom Eröffnungstag bis zum 19. Mai wieder mit besonderen Preisnachlässen an den Freibadkassen im Verkauf. Auf den auch in früheren Jahren in den ersten Wochen der Bäderöffnung schon üblichen Rabatt bei Kauf einer Saisonkarte gibt es heuer wegen der gegenwärtigen baustellenbedingten Einschränkungen bei der Anfahrt zum Östringer Freibad noch eine zusätzliche Ermäßigung von zehn Prozent.

Bis 19. Mai kostet nun eine Saisonkarte für die beiden Östringer Freibäder für Erwachsene 45 Euro, für Kinder, Jugendliche und Ermäßigte 18 Euro, für Familien mit einem Erwachsenen und Kindern 54 Euro sowie für Familien mit zwei Erwachsenen und Kindern 67,50 Euro. Wer Mitglied im jeweiligen Freibad-Förderverein ist, kann während der Badesaison in Östringen zusätzlich dienstags und donnerstags von 6.30 Uhr bis 8 Uhr sowie mittwochs von 20 Uhr bis 21 Uhr beziehungsweise in Odenheim mittwochs von 20 Uhr bis 21.30 Uhr schwimmen gehen.

Der Parkplatz unmittelbar beim Östringer Freibad ist wegen der gegenwärtigen, unter Vollsperrung durchzuführenden Straßenbauarbeiten im Bereich der Bundesstraße 292 in der laufenden Saison mit dem Kraftfahrzeug nur aus Fahrtrichtung Westen von Bad Schönborn her kommend erreichbar. Für Badbesucher, die mit dem Auto von Osten, also beispielsweise von Östringen oder von Zeutern her, anfahren, stehen ausgeschilderte Behelfsparkplätze auf dem Gelände der Firma Kaufland sowie außerdem Parkmöglichkeiten entlang der Thomas-Howie-Straße und Bunsenstraße im Gewerbegebiet Sandwiesen zur Verfügung. Fußläufig und mit dem Fahrrad ist das Östringer Bad aus allen Richtungen ohne Einschränkung erreichbar.

Redaktion: Wolfgang Braunecker / Stadt Östringen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Hurra, die ersten Maibäume stehen

Karlsdorf-Neuthard: Sattelzug fährt sich unter Brückenneubau fest

Nächster Beitrag