Östringen: Autofahrer gefährdet bei Flucht Radfahrer und Fußgänger

|

Geschädigte gesucht

Am Sonntagmittag gegen13.20 Uhr kam es in Östringen zu einer Verfolgungsfahrt nachdem ein Ford-Fahrer sich einer Verkehrskontrolle entziehen wollte.

Der 26-jährige musste mit seinem Ford an einer Behelfsampel in der Hauptstraße in Fahrtrichtung Angelbachtal verkehrsbedingt warten. Als die Beamten den Fahrer kontrollieren wollten, fuhr dieser mit quietschenden Reifen aus der Warteschlange heraus über die rote Ampel und bog anschließend nach rechts in die Straße Leiberg I ab. Die Beamten folgten dem Ford der sein Fahrzeug weiter beschleunigte und alle folgenden Einmündungs- und Kreuzungsbereiche überfuhr ohne seine Geschwindigkeit zu verringern. Im weiteren Verlauf fuhr der Ford-Fahrer mit weit überhöhter Geschwindigkeit in einen Feldweg Richtung Odenheim, wo er teilweise ins Schlingern geriet und zwei entgegenkommende Radfahrer gefährdete.

Als der Flüchtende vom Feldweg auf die Kriemhildstraße fuhr kam es zu einer Gefährdung von zwei Fußgängern die zur Seite springen mussten, um einen Zusammenstoß mit dem Ford zu verhindern. Anschließend fuhr der 26-Jährige an der Landesstraße 552 / Nibelungenstraße auf einen Parkplatz, wo er seinen Pkw abstellte und zu Fuß in Richtung Bahnhof Odenheim flüchtete. Nach kurzer Verfolgung zu Fuß konnte er durch die Beamten eingeholt und widerstandslos festgenommen werden. Grund seiner Flucht sei nach bisherigen Ermittlungen der Konsum von Betäubungsmittel gewesen. Der 26-Jährige musste daraufhin eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Personen die durch die Fahrweise des Ford-Fahrers gefährdet wurden melden sich bitte unter der Telefonnummer 07253 80260 beim Polizeirevier Bad Schönborn.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Im letzten feuchten Grund

Erneuter Raub im Sinsheimer Schwimmbadeweg

Nächster Beitrag