Odna feiert – So groß wird das Festwochenende zum 1250. Geburtstag

|

Festbankett, Umzug mit historischen Motiven sowie Tag der Generationen

Schlag auf Schlag folgen am kommenden Wochenende in Odenheim die Höhepunkte der Feierlichkeiten zum 1.250-jährigen Ortsjubiläum aufeinander.

Aus Anlass der belegbaren urkundlichen Ersterwähnung in einem im Kodex des Klosters Lorsch registrierten Dokument findet am Samstag, den 29. Juni, 19 Uhr, in der Mehrzweckhalle ein festliches Bankett statt. Nach dem feierlichen Einzug der Abordnungen der Ortsvereine in den Saal führen Ortsvorsteher Gerd Rinck und die 63. Badische Weinkönigin Katharina Zimmer durch ein vielgestaltiges und facettenreiches Programm mit musikalischen, tänzerischen und sportlichen Beiträgen. Bei einem kurzweiligen Quiz kann das Publikum außerdem seine Kenntnisse zu Odenheim und seiner Geschichte unter Beweis stellen.

Am nachfolgenden Sonntag, 30. Juni, geht um 14 Uhr 12 Minuten und 50 Sekunden der große Jubiläumsumzug mit 46 historischen Motiven auf seinen Rundkurs über den innerörtlichen „Nibelungenring“ mit Kirchstraße, Nibelungenstraße und Eppinger Straße. In monatelanger Vorarbeit haben sich die teilnehmenden Gruppen sorgfältig auf den Jubiläumskorso vorbereitet, der an der Mehrzweckhalle beginnt und endet, und lassen mit ihren Beiträgen wichtige Marksteine und Episoden der Odenheimer Ortsgeschichte lebendig werden.

Seinen Abschluss findet das Odenheimer Jubiläums-Wochenende am Montag, den 1. Juli, mit einem Tag der Generationen in der Mehrzweckhalle. Ab 11.30 Uhr gestalten die Kids der Kindergärten St. Josef und St. Michael, die Heranwachsenden der örtlichen Carl-Dänzer-Schule sowie die Senioren der Tagesoase St. Michael ein unterhaltsames und kurzweiliges Bühnenprogramm. Zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer kümmern sich bei der Veranstaltung um die gemeinsame Zubereitung eines Mittagessens und einer Kaffeetafel mit reichhaltigem Kuchenbuffet. Ab 17 Uhr klingt das Odenheimer Ortsjubiläum dann auf der Freifläche vor der Mehrzweckhalle in geselligem Rahmen aus. So wird beispielsweise ein Stoibock-Turnier für jedermann organisiert und damit ein überliefertes Spiel vorgestellt, dass die älteren Odenheimer noch aus ihrer Kindheit kennen. Die musikalische Umrahmung des letzten Abends des Jubiläums-Wochenendes liegt in Händen von Hapeka und Fritz.

Redaktion: Wolfgang Braunecker / Stadt Östringen

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Schnakokalypse Now – Showdown am Rhein

Applaus und Pfiffe für geplanten Windpark Lußhardt

Nächster Beitrag