Oberderdingen: 17-Jährigerer von zwei jungen Männern schwer verletzt

|

Symbolbild

Von einer besonders brutalen und kaltblütigen Tat, berichtet aktuell die Polizei Karlsruhe in einer heute versandten Pressemitteilung. Offenbar wurde ein 17 jähriger am Bahnhof unvermittelt von zwei etwa Gleichaltrigen angegriffen, während umstehende Personen die beiden Täter sogar noch anfeuerten.

Ein 17-Jähriger ist am Mittwoch von einem 17- und 18-Jährigen an der Straßenbahnhaltestelle angegangen worden, als er um 7 Uhr aus der S4 aus Richtung Eppingen stieg. Einer der jungen Männer schlug ihn ohne Vorwarnung ins Gesicht, so dass der Geschädigte zu Boden ging. Als der Teenager wieder auf den Füßen stand, rannte der zweite Angreifer ihn um, so dass der 17-Jährige gegen einen Laternenmast prallte und stürzte. Der 17-jährigeTäter trat und schlug auf sein am Boden liegendes Opfer ein, während weitere Zuschauer ihn noch anfeuerten. Der 17-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Da die Beteiligten widersprüchliche Angaben zum Tathergang machen, sucht der Polizeiposten Oberderdingen Zeugen, die gebeten werden, sich unter Telefon 07045 561, zu melden.

(ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Vorheriger Beitrag

Bretten: Baukran umgestürzt

Heidelberger Trinkwasser-Krise reichte bis Odenheim

Nächster Beitrag