Bretten: Baukran umgestürzt

|

Archivbild

Zwei Häuser mussten evakuiert werden

Ein Baukran ist am Montagmorgen auf zwei Häuser gestürzt. In einem Hinterhof in der Bahnhofstraße ist beim Abladen unter einem Stützfuß das Erdreich abgesackt, wodurch der Kran in Schräglage geriet. Dabei prallten die Gegengewichte in eines der Häuser und der Ausleger in ein weiteres Haus. Beide Gebäude wurden am Dach und an den Außenwänden beschädigt und mussten evakuiert werden. Die 36 Bewohner kamen inzwischen bei Bekannten oder Verwandten unter und die Stadt Bretten sorgte ebenfalls für entsprechende Unterkünfte. Der Sachschaden wird auf einen fünfstelligen Betrag geschätzt. Die Bergung des Krans nimmt vermutlich noch einige Stunden in Anspruch.

(ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Vorheriger Beitrag

Bretten: Mit Kokain und 2,4 Promille hinterm Steuer erwischt

Oberderdingen: 17-Jährigerer von zwei jungen Männern schwer verletzt

Nächster Beitrag