Odenheim: Neues Wohngebiet im Holländergrund freigegeben

|

Kosten für das Erschließungsprojekt blieben im veranschlagten Rahmen

In Odenheim übergaben jetzt Bürgermeister Felix Geider und Ortsvorsteher Gerd Rinck den zweiten Abschnitt des Baugebiets „Holländergrund II“ nach Fertigstellung der Erschließungsarbeiten seiner Bestimmung. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde zeigten sich Geider und Rinck erfreut, dass mit dem neuen Wohnquartier in Odenheim nun weitere 28 Baugrundstücke zur Verfügung stehen.

Mit großer Genugtuung konnte der Rathauschef dabei feststellen, dass das Projekt zur Erschließung der am südöstlichen Siedlungsrand des Östringer Stadtteils gelegenen Bauzone in der Verlängerung von Ammerweg und Zeisigweg mit Aufwendungen von 1,2 Millionen Euro im veranschlagten Rahmen abgewickelt werden konnte. In diesen Kosten sind unter anderem die Ausgaben für den Tief- und Straßenbau sowie für die Straßenbeleuchtung enthalten.
Ein besonderes „Dankeschön!“ von Bürgermeister Geider galt nun bei der Übergabe des neuen Baugebiets den mit der Planung und Realisierung der Erschließungsmaßnahmen beauftragten Ingenieurbüros und Handwerksbetrieben, denen er sorgfältige Arbeit attestierte.

Redaktion: Wolfgang Braunecker

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bruchsal: Umleitungen der Stadtbus-Stadtteilringlinien 185/186 ab 29. August

Ausbau der K 3520 zwischen Östringen und Mühlhausen – Freigabe Ende September

Nächster Beitrag