Neues Fahrzeug, mehr Gelder und Geschenke für die Feuerwehr Ubstadt-Weiher

|

Ein Feuerwehr-Fahrzeug / Archivbild

Mehr Geld für Funktionsträger der Feuerwehr plus jährliches Geschenk für Mitglieder

Die Gemeinde Ubstadt-Weiher will künftig mit einem jährlichen Präsent das herausragende ehrenamtliche Engagement ihrer Feuerwehrmitglieder in besonderer Weise würdigen. So können die Mitglieder der Einsatzabteilungen und der Altersmannschaften nach dem jüngsten Beschluss des Gemeinderates künftig zwischen einem kostenfreien Jahresabonnement des Amtsblattes, einer kostenfreien Jahresfamilienkarte für das Freizeitzentrum Hardtsee oder einem Gutschein für ein Fitnessstudio wählen. Ebenso erhält die Feuerwehr für die Entschädigung ihrer Funktionsträger statt bisher zwei- künftig viertausend Euro pro Jahr. Dieser Gesamtbetrag wird nach einem durch den Feuerwehrausschuss festgelegten Verteilungsschlüssel an die einzelnen Funktionsträger jährlich ausbezahlt.

Bürgermeister Tony Löffler legte zu Beginn der Beratung im Ratsgremium Wert darauf, dass die von ihm vorgeschlagenen Beträge und Sachleistungen keineswegs eine Bezahlung für die Feuerwehrarbeit darstellen würden. Vielmehr ginge es um eine besondere Anerkennung der ununterbrochenen Einsatz- und Fortbildungsbereitschaft zugunsten des Bevölkerungsschutzes. Alle Bürgerinnen und Bürger können sich im Bedarfsfall auf eine schlagkräftige und hervorragend ausgebildete Feuerwehr verlassen, das wiederum so Löffler, verdient unser aller Dank und Respekt, den wir künftig mit einem kleinen Geschenk zum Ausdruck bringen wollen. Die Feuerwehr bleibt mit dieser Honorierung weiterhin im Bereich des Ehrenamtes, was insbesondere der Feuerwehrführung eine Herzensangelegenheit war.

Neues Löschfahrzeug für die Feuerwehr Ubstadt

Für ihre Freiwillige Feuerwehr wird die Gemeinde im kommenden Jahr ein neues Löschfahrzeug beschaffen. Mit dem Beschluss zur öffentlichen Ausschreibung hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung hierzu den Startschuss gegeben. Das neue Fahrzeug, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug 10, wird ein 40 Jahre altes Löschgruppenfahrzeug in der Abteilung Ubstadt ersetzen. Sofern alle Zuschüsse wie erwartet eintreffen, verbleibt bei der Gemeinde bei einer geschätzten Gesamtaufwendung von 385.000 € für die Beschaffung des Fahrzeuges inklusive dessen Ausstattung ein Eigenfinanzierungsanteil von 236.000 €.

Die Gemeinde kommt mit der Ersatzbeschaffung dem vorliegenden Feuerwehrbedarfsplan nach, der in seiner aktuellen Version noch bis zum Jahr 2020 die technische- und personelle Ausrüstung und Entwicklung der Gemeindewehr beschreibt. Nach Einhaltung aller Fristen soll die Auftragsvergabe nach öffentlicher Ausschreibung schon im zeitigen Frühjahr 2018 erfolgen, sodass mit der Auslieferung noch im selben Jahr zu rechnen wäre.

Redaktion: Fabienne Dutzi

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

BBV DSL in Bretten: Übergangslösung bis zum Anschluss ans Glasfasernetz

Nach Protesten – Stettfelder Kirchturmuhr schlägt nachts leiser

Nächster Beitrag