Neue Erkenntnisse nach eskaliertem Familienstreit in Sinsheim

|

Nachdem es am 08. Oktober 2021 in der Lerchenneststraße im Ortsteil Steinfurt zu einer Auseinandersetzung zweier Familien gekommen war (Pressemitteilungen vom 9.10 und 12.10.), nahm das Polizeirevier Sinsheim die Ermittlungen mit mehreren Beamten auf.

Ziel war es, die Geschehensabläufe des Abends zu rekonstruieren sowie die Hintergründe der offenbar seit längerer Zeit schwelenden Spannungen zwischen beiden Familien aufzuklären. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, es liegen jedoch mittlerweile erste Ergebnisse vor.

Insgesamt wird derzeit gegen neun Personen ermittelt, denen die Begehung von 20 Straftaten vorgeworfen werden. Die Schwerpunkte der Taten liegen auf dem Sektor der gefährlichen Körperverletzung (9 Fälle) sowie in fünf Fällen der Beleidigung. Gegen zwei Personen wird noch wegen einfacher Körperverletzung ermittelt. In jeweils einem Fall wird wegen des Verdachts der Sachbeschädigung, der Bedrohung, des Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

In drei weiteren Fällen sind die Ermittlungen gegen Unbekannt wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung an Kfz und wegen gefährlicher Körperverletzung gegen einen unbeteiligten Zeugen aufgenommen. Obwohl der überwiegende Teil der Verdächtigen zu den Vorwürfen schweigt, sind die Ermittler bereits einen wesentlichen Schritt vorangekommen. Die Ermittlungen dauern jedoch weiter an.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Der „Sternen“ zu Odenheim wird demnächst wieder mit prallem Leben erfüllt

Bretten: Von Fahrbahn abgekommen und überschlagen

Nächster Beitrag