Neue Attraktion im NaturErlebnisBad Flehingen

|

„77plus“ Vorsitzende Ute Antoni (links) freut sich mit der Leiterin der Regionalgeschäftsstelle Kraichgau Dorothee Wagner (rechts) über den erfolgreichen Abschluss des Förderprojektes im NaturErlebnisBad Flehingen.

Mit dem Besuch der Leiterin der Regionalgeschäftsstelle Kraichgau e.V., Frau Dorothee Wagner, konnten nach einjähriger Planung die beantragten Fördergelder für die Spielecke im NaturErlebnisBad Flehingen freigegeben werden.

Ute Antoni, die Vorsitzende des Fördervereins Flehinger Schwimmbad „77plus – unser Bad soll älter werden“ wurde im vergangenen Herbst auf das Regionalbudget der Leader Aktionsgruppe Kraichgau aufmerksam. Was lag näher als eine Spielecke im NaturErlebnisBad Flehingen zu planen? Für Förderungen durch das Regionalbudget können sich Vereine, Privatpersonen und Gemeinden bewerben. Auswahlkriterien sind neben bürgerschaftlichem Engagement die regionale Identität, sowie die soziale Nachhaltigkeit in der Kulturlandschaft Kraichgau. Anhand eines Bewertungsbogens wurde im Januar dieses Jahres ein Ranking durch den Auswahlausschuss Regionalentwicklung Kraichgau e.V. festgelegt. Das Budget von insgesamt 200.000 Euro konnte an 19 Antragssteller verteilt werden. Die maximale Fördersumme darf einen Nettobetrag von 20.000 Euro nicht übersteigen. Davon müssen 20% zuzüglich der Mehrwertsteuer vom Antragsteller getragen werden.

In Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung Oberderdingen setzte der Förderverein „77plus“ das Projekt Spielecke im NaturErlebnisBad um. Neben einem beschatteten Sandelplatz lädt ein Holzkletterturm mit Rutsche Kinder bis 10 Jahren zum Spielen ein. Das Projekt wurde mit einem Betrag von 15.300 Euro gefördert. 7.000 Euro wurden aus der Vereinskasse in die Spielecke investiert.

In der nächsten Badesaison können sich sowohl die Kinder als auch die Eltern über die neue Attraktion im NaturErlebnisBad Flehingen freuen.

Bericht: Ute Antoni / Verein 77plus

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Geldautomat in Flehingen gesprengt

Diskussion um überfüllte Schulbusse hält an

Nächster Beitrag