Mingolsheim: Auftreten von bandenmäßig agierenden Betrügern

|

Mingolsheim: Auftreten von bandenmäßig agierenden Betrügern
Symbolbild

Polizei sucht Zeugen und warnt vor der Mitleidsmasche

Am Samstag kurz nach 11.00 Uhr, teilten Passanten der Polizei mit, dass bei einem Einkaufsmarkt in der Fontanestraße Angehörige der Sinti und Roma betteln würden. Beamte des Polizeirevieres Bad Schönborn trafen vor Ort auf insgesamt drei rumänisch stämmige Personen, welche Kunden des Einkaufsmarktes vorgaben für behinderte und taubstumme Kinder zu sammeln. Bei der Überprüfung der beiden 25 und 19 Jahre alten Männer und einer 23-jährigen Frau, stellte sich heraus dass alle drei Tatverdächtigen bereits einschlägig wegen Sammlungsbetrug in Erscheinung getreten sind. Unterwegs waren die drei Personen mit einem Pkw Renault mit französischer Zulassung. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang zur Vorsicht, seriöse Spendensammler haben Sammlungsausweise. Bei kleinstem Zweifel sollte man Spenden ablehnen und die Polizei informieren. Mögliche weitere Geschädigte oder Zeugen können sich unter der Rufnummer 07253/8026-0 mit dem Polizeirevier Bad Schönborn in Verbindung setzen. (ots) 

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bürgermeisterwahl in Ubstadt-Weiher – Tony Löffler strebt zweite Amtszeit an

Bruchsal: 23-Jähriger rast gegen Leitplanke

Nächster Beitrag