Mach’s gut Ludwig

| ,

Eine der treuesten und liebenswertesten Seelen Ubstadt-Weihers ist gegangen

Ein kleiner Nachruf von Stephan Gilliar

Der Gemeinde Ubstadt-Weiher werde ich immer und ewig auf besondere Art und Weise verbunden sein. Bürgermeister Tony Löffler war der erste, der 2013 an unseren Erfolg geglaubt und uns mit der Schaltung einer regelmäßigen Werbeanzeige durch die extrem seichten Gewässer der ersten Monate geholfen hat. Reportereinsätze in Ubstadt-Weiher sind daher für mich immer etwas sehr entspanntes, immer etwas familiäres. Man kennt sich, man weiß woran man ist und zwar immer unter Freunden. Eines dieser freundlichen Gesichter, dass ich auf unzähligen Terminen immer wieder gerne gesehen habe, war das gutmütige Gesicht von Ludwig Zimmerer. Ludwig war ein echtes Original, ein Hansdampf in allen Gassen und Ecken Ubstadt-Weihers, besonders aber seinem Heimatdorf Zeutern. Egal wo ich mit meiner Kamera auftauchte, Ludwig war immer schon da, immer brennend, immer interessiert und immer im Einsatz. Er hat seinen Beruf als Lokalpolitiker gelebt, ausgefüllt und hochgehalten. Über 40 Jahre hat er es so gehalten, von seinem Debüt als Ortschaftsrat anno 1974 bis hin zu seinem Posten als stellvertretender Bürgermeister noch bis ins Jahr 2019. 

Ludwig Zimmerer bei der Weinlese auf dem gemeindeeigenen Wengert bei Stettfeld

Ludwig Zimmerer war dabei niemals das was die Bayern einen Großkopfertern nennen. Er war immer da, immer nah, immer freundlich und ein Mensch den man gerne zum Freund hat. Egal ob bei ersten Spatenstichen, bei den vielen kleinen Festen in seinem Zeutern oder bei der Weinlese auf dem gemeindeeigenen Wengert.. Ludwig brannte für das was er tat und wofür er stand. Auch als die Krankheit ihn vor vielen Jahren zu zeichnen begann, hat er sich niemals aufgegeben, war so oft mitten drin, wie es ihm die eigene Konstitution und sein unbeirrbarer Willen ermöglichte. Ich weiß nicht, wie oft Ludwig bereits totgesagt wurde und wie oft er den dann doch immer wieder bei einem schönen Anlass auftauchte.. ein Glas Wein in der Hand und mit einem liebenswerten Grinsen auf dem vom Alter und der Erfahrung gegerbten Gesicht.

Am Ende hat ihn der Tod, wie früher und später uns alle, doch erwischt. Seinen Körper mag er mitgenommen haben, sein Wirken, sein Schaffen und sein Wesen bleiben aber hier, werden uns immer an einen großartigen Mann erinnern und untrennbar mit der Geschichte von Ubstadt-Weiher verbunden sein. 

Mach’s gut Ludwig, ich erhebe heute mein Glas auf Dich!

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Draußen vor deinem Fenster

Schnelltest-Zentrum beim DRK und in drei Apotheken in Bretten

Nächster Beitrag

2 Gedanken zu „Mach’s gut Ludwig“

  1. Ein guter Freund, treuer Kamerad und aufrechter Genosse ist von uns gegangen. Lieber Ludwig- Ruhe in Frieden.

Kommentare sind geschlossen.