Schnelltest-Zentrum beim DRK und in drei Apotheken in Bretten

|

Kostenlose Antigenschnelltests einmal pro Woche für jede Person

Im DRK-Testzentrum am Breitenbachweg 3 in Bretten wird schon seit dem 2. März getestet: zunächst waren es Erzieher und Lehrer, dann kamen Schulklassen dazu und seit gestern kann sich jede Brettenerin und jeder Brettener einmal pro Woche kostenfrei testen lassen: entweder im DRK-Haus am Breitenbachweg 3, in der Hirsch-Apotheke in der Melanchthonstraße 74, in der Melanchthon-Apotheke, Weißhofer Straße 26 oder in der VitalWelt Apotheke, Pforzheimer Str. 46 (Kraichgau-Center).
„Alle vier Akteure haben eines gemein, sie bieten in ihren Räumlichkeiten Antigen-Schnelltests an und die Buchungen über das Internet werden über das gleiche Buchungsportal erfasst“, erklärte Bürgermeister Michael Nöltner bei einem Pressetermin am Dienstag. Die Zusammenarbeit der Stadtverwaltung mit dem hiesigen DRK bezüglich der Schnelltests begann im Vorfeld der Landtagswahl am 14. März 2021, als sich die Hälfte der rund 250 Wahlhelfer im DRK-Zentrum auf ihre Corona-Freiheit hatten testen lassen. Da fortan allen Bürgerinnen und Bürgern ein kostenloser Corona-Test pro Woche zusteht, holte der Brettener Bürgermeister alle Akteure ins Boot, um möglichst viele Testtermine an verschiedenen Orten anzubieten.

Für die Bürgerinnen und Bürger erfolgt die Anmeldung zum Test ausschließlich online direkt beim DRK oder der jeweiligen Apotheke über einen Link auf der Webseite der Stadt Bretten unter www.bretten.de – dort hat man freie Wahl, ob man sich in der DRK-Stelle oder in einer der Apotheken testen lassen möchte. Getestet wird im Fünf-Minuten-Takt. Zunächst meldet sich die Person über einen Link bei der jeweiligen Einrichtung an. Das kann auch zehn Minuten vor dem gewünschten Termin erfolgen. Bürgermeister Nöltner machte es vor und buchte seinen Termin während des Pressegesprächs. Bei der Anmeldung werden die Daten des Angemeldeten mit dem Personalausweis abgeglichen. Dann erfolgt der Abstrich in der Nase. 15 Minuten danach kann das Testergebnis online abgerufen werden.

„Wichtig ist, dass nur zum Test kommt, wer frei von Corona-Symptomen ist. Wir wollen nur die Corona-Freiheit feststellen. Wer Symptome hat, der muss einen PCR-Test beim Arzt oder in einem einschlägigen Testzentrum machen lassen“, erklärte der Bereitschaftsleiter des DRK Bretten Christoph Glück. Hierzu könne auch die Patienten-Hotline unter der Nummer 116117 kontaktiert werden. An diese Verfahrensweise haben sich die Testpersonen bisher auch gehalten: Bei über 1000 getesteten Personen seit dem 2. März habe es nur zwei positive Befunde gegeben.
 
Mitteilung der Stadt Bretten

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Mach’s gut Ludwig

Stadt Sinsheim organisiert Vor-Ort-Impfaktion

Nächster Beitrag