Lecker, Kross und einfach gut – Kronau feiert Backofenfest

| ,

Köstliches von Küche, Keller und Backofen

Kaum hatte die benachbarte Kirchturmuhr Elf geschlagen, füllte sich der heimelige Forsthaushof, indem auch das Backkaus des Heimatvereins steht. Die stetsig gefüllten Holzkohle – Backflächen lieferten ununterbrochen knusprige Backwaren, während die Sitzplätze unter den Zeltdächern und Sonnenschirmen rasch rar wurden. Das Kronauer Backofenfest, erlebte bei schönstem Sommerwetter einen Gourmet-Run. Die Köstlichkeiten nach Omas Rezepten gingen über dvielfach über den Ladentisch und über die Straße, andere landeten unversehens in den Mündern während sich viele Augen, ob des zu erwartenden Hochgenusses, verklärten.

Wieder einmal versprühte der Dorfplatz seinen rustikalen Charme. Die vielen Helfer um die vier ehemaligen Profi Bäcker hatte alle Hände voll zu tun um Kuchen mit Rahm- Äpfel-, Zimt- und Rabarber zu belegen die Zöpfe und Linzertorten in Portionen zu Teilen. Fladen wurden von fleißigen Händen wie am Fließband mit Salami, Ananas Spargel, Mozzarella belegt und manche der krossen Brote wurden sofort zum leckeren Probieren angeschnitten. Vor allem aus der nahem Nachbarschaft wie St. Leon, Malsch Bad Schönborn Östringen, Ubstadt-Weiher und Waghäusel kamen die Genießer.

Kaffee und Kuchen gab es ebenfalls am frühen Nachmittag. Die Partnerschaftsdelegation aus Hohndorf wurde auf Einladung des Heimatvereins für die Rückreise mit den Backerzeugnissen verköstigt und zur Mitnahme versorgt. Auch in diesem Jahr hieß zur Freude des Veranstalters es schon beizeiten „Ausverkauft“.

Redaktion: Frieder Scholtes

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Großer Festtag zum 150 – jährigen Streckenjubiläum der Elsenztalbahn

Bandendiebstahl in Mingolsheim geplatzt

Nächster Beitrag