Kreisel in Stettfeld auf Zielgeraden – B3 ab Dezember wieder frei

|

Kreisel in Stettfeld auf Zielgeraden - B3 ab Dezember wieder frei
Kreisel in Stettfeld auf Zielgeraden - B3 ab Dezember wieder frei
Kreisel in Stettfeld auf Zielgeraden – B3 ab Dezember wieder frei

Neuer Kreisel in Stettfeld bereits zu erkennen – Baumaßnahme im Zeitplan

Ubstadt-Weiher (fan) Mit dem Bau eines Kreisverkehrsplatzes, der Aufweitung der Landstraße L 552 im innerörtlichen Verlauf und einer gestalterischen Aufwertung der Randbereiche der B3 erhält die Stettfelder Ortsmitte bis Ende des Jahres ein komplett neues Bild. Bürgermeister Tony Löffler und die Verwaltung haben in der jüngsten öffentlichen Sitzung des Gemeinderats über den Stand der Baumaßnahmen berichtet.

So sind die Oberflächenarbeiten im westlichen Verlauf der Schönbornstraße/B 3 derzeit in vollem Gang, der künftige Kreisverkehrsplatz ist bereits deutlich zu erkennen. Nach den Asphaltarbeiten an der Fahrbahndecke soll noch im November die halbseitige Sperrung die Straßenseite wechseln und der Kreisverkehrsplatz auf der östlichen Hälfte fertig gebaut werden.

Beim Durchfahren der Ortsmitte gibt die Aufweitung der Zeuterner Straße/L552 eine ganz neue Perspektive frei. Im vorderen Bereich wird derzeit am Verkehrswegebau gearbeitet, im weiteren Verlauf arbeitet eine zusätzliche Kolonne zeitgleich an der Fertigstellung der Kanal- und Hausanschlüsse für Wasser. Gutes Bauwetter vorausgesetzt, wird die B3 in der Ortsdurchfahrt Anfang Dezember in beide Richtungen für den Verkehr wieder frei sein. Noch vor Weihnachten soll ebenso in der Zeuterner Straße wieder die freie Fahrt möglich sein.

Daran anschließen wird sich, zeitgleich noch nicht genau vorhersehbar, aber voraussichtlich nach der Weihnachts- und Neujahrspause, ein weiterer Sanierungsabschnitt der L552 im innerörtlichen Verlauf. Dazu muss die Verbindungsstraße zwischen Stettfeld und Zeutern für ca. drei Wochen für den Verkehr voll gesperrt werden müssen. Der Baufortschritt der Großbaustelle liegt erfreulicherweise im geplanten Zeitfenster. „Wenn uns der Winter nicht kalt erwischt, bekommen die Stettfelder mit der neuen Ortsdurchfahrt ein Weihnachtsgeschenk, das sich weit in die Zukunft hinein positiv auswirken wird“, kündigt Bürgermeister Tony Löffler vorausblickend an.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Kampf ums Rathaus – Elefantenrunde vor Brettener Oberbürgermeisterwahlen

Autofahrer aus Ubstadt zerstört durch Crash 45 Meter Leitplanken

Nächster Beitrag