Kosten für Kinderbetreuung steigen in Eppingen sprunghaft an

|

Deutlicher Anstieg der Elternbeiträge in den kommenden Jahren

Eltern in Eppingen, die ihre Kinder in einer der 15 Kindertagesstätten in der großen Kreisstadt betreuen lassen, müssen dafür bald tiefer in die Tasche greifen. In seiner öffentlichen Sitzung am 19. Juli beschloss der Gemeinderat eine Erhöhung der Gebühren in mehreren Stufen, beginnend ab dem 1. März des kommenden Jahres. Dies erläuterte die Stadt heute in einer Mitteilung an die Medien. Demnach steigen die monatlichen Gebühren für den Besuch eines Kindes ab 3 Jahren an einer Kindertagesstätte mit verlängerten Öffnungszeiten dann von bisher 128 € im Monat auf 145 € im Monat. Im September 2024 erhöhen sich diese Gebühren dann auf 162 € und weitere zwei Jahre später im September 2025 schließlich auf 172 €.

Reduziert werden diese Gebühren lediglich für Familien mit vergleichsweise kleinem Einkommen, 15 bis 25 % Abschlag sind hier je nach Haushaltsgröße möglich. Einem deutlichen Anstieg gibt es auch bei den Verpflegungskosten, so müssen für die Mahlzeiten im Kinderhaus Elisabeth und Jakob Dörr mit Haus Hellberg statt bisher 60 künftig 100 Euro pro Monat aufgebracht werden.

Die ausführlichen Beratungsunterlagen mit Gebührenkalkulation und Kindertagesstätten-Satzung können über die Webseite der Stadt Eppingen eingesehen werden.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Niedrige Wasserstände im Landkreis Karlsruhe

Touristenführer-/innen für Firstständerhaus in Zeutern gesucht

Nächster Beitrag

1 Gedanke zu „Kosten für Kinderbetreuung steigen in Eppingen sprunghaft an“

Kommentare sind geschlossen.