Karlsdorf-Neuthard: Nach Unfall im Auto eingeschlafen

|

Symbolbild

Der stark alkoholisierte Fahrer eines BMW schlief nach einem von ihm verursachten Unfall in der Nacht auf Samstag in Karlsdorf-Neuthard in seinem Auto ein. Den BMW hatte er zuvor wohl unerlaubt in Gebrauch genommen.

Der 22-jährige Mann war gegen 23.30 Uhr von Neuthard in Richtung Karlsdorf mit dem Pkw von der Straße abgekommen. Nachdem er die Ortstafel umgefahren hatte, fuhr er sich an der Böschung nahe eines Supermarkts fest. Die verständigte Polizei konnte den 22-Jährigen schlafend auf dem Fahrersitz antreffen. Durch den Unfall war er offenbar nicht schwerer verletzt worden. Da ein Alkoholtest ein Ergebnis von 2,25 Promille ergab, wurde er zur Blutentnahme geführt. Der Pkw, der laut seinem Besitzer, zuvor vom Beschuldigten unerlaubt genutzt wurde, musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden am Auto wird auf 1.000 Euro geschätzt. Da der Beschuldigte polnischer Staatsangehöriger ist, wurde er erst gegen Bezahlung einer Sicherheitsleistung wieder auf freien Fuß gelassen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bretten: 12-Jährige in Schwimmbadumkleide mit Handy gefilmt

Philippsburg: 80-Jähriger will in falscher Richtung auf B 35 auffahren und verursacht Unfall

Nächster Beitrag