Julia Böcklen aus Kleingartach ist württembergische Weinkönigin


Oberbürgermeister Klaus Holaschke mit der neuen württembergischen Weinkönigin Julia Böcklen und Kleingartachs Ortsvorsteher Friedhelm Ebert (Bild: Heuchelberg Weingärtner)
Das Amt der Württemberger Weinkönigin für das Jahr 2018/2019 ist seit Donnerstag, 6. Dezember neu besetzt. Julia Böcklen aus Kleingartach löste die ehemalige Repräsentantin Carolin Klöckner, welche Ende September zur Deutschen Weinkönigin gewählt wurde, ab.

Mit diesem Sieg setzte sie sich in der Neckarwestheimer Reblandhalle gegen die drei weiteren Anwärterinnen Franziska Fischer aus Flein, Ellen Volzer aus Fellbach und Aliena Zischewski aus Illingen durch. Verliererinnen gab es keine, da die drei Julia Böcklen in ihrem Amt als frisch gekürte Weinprinzessinnen unterstützen. Anlässlich der gewonnenen Wahl wurde die frischgebackene Weinkönigin bei einem Empfang im Saal der Heuchelberg Weingärtner in Schwaigern am 18. Dezember vom Vorstandsvorsitzenden Ulrich Bader und den Bürgermeistern aus der Region in ihrem Amt begrüßt. Oberbürgermeister Klaus Holaschke, der Gemeinderat und die Stadtverwaltung sowie Ortsvorsteher Friedhelm Ebert und der Ortschaftsrat Kleingartach gratulieren Julia Böcklen ganz herzlich zur Wahl und wünschen ihr bei den vielfältigen Aufgaben als Weinkönigin viel Freude und Erfolg.

Am Nikolaustag war es soweit. Vier junge Frauen, darunter auch die aus Kleingartach stammende Julia Böcklen, wetteiferten um die begehrte Württemberger Wein-Krone. Bereits am Nachmittag um 15 Uhr wurden das Quartett von einer 30-köpfigen Jury auf Herz und Nieren geprüft. Hierbei lag der Schwerpunkt auf Fachkompetenz, weinbaulichen Themen, Weinmarketing sowie Allgemeinwissen. Am Abend durften die Anwärterinnen dann ihr Können vor großem Publikum bei einem Showabend in der Reblandhalle in Neckarwestheim unter Beweis stellen. Hierbei war besonders Schlagfertigkeit und sicheres Auftreten sowie Bühnenpräsenz gefragt. Von lustig-schlagfertig bis fachlich-souverän präsentierten sich alle Kandidatinnen. Es war ein knappes Rennen. „Kompetent und charmant“ seien alle gleichermaßen, so Weinbaupräsident Hermann Hohl. Um 22:30 Uhr wurde die Entscheidung bekanntgegeben: Julia Böcklen aus Kleingartach am Fuße des Heuchelbergs konnte die Jury mit ihrer herzlichen Ausstrahlung, ihrer Persönlichkeit und offenen Art überzeugen und hat sich so den Titel geholt. Sie wird ab jetzt für ein Jahr das traubenverzierte Krönchen tragen und löst damit ihre Vorgängerin Carolin Klöckner ab, welche im September die Wahl zur Deutschen Weinkönigin gewonnen hat.

Die neue Regionalregentin kommt vom Heuchelberg. In Kleingartach aufgewachsen studiert Julia Böcklen Kommunikationswissenschaften und Medienforschung und ist zur Zeit Masterandin bei der Robert Bosch Power Tolls GmbH. Im März möchte sie an der Uni Hohenheim ihren Masterabschluss machen. Die neue Weinkönigin hat viele Leidenschaften: ihre Hobbys sind Joggen, Tauchen, Reisen und Kochen. Ihre Lieblingsrebsorte ist der Lemberger, insbesondere der Kleingartacher Lemberger Kabinett trocken. In ihrer Freizeit hilft sie ebenfalls gerne im Weinverkauf und Weinberatung der Heuchelberg Weingärtner auch in deren Weinhaus in Nordheim mit. Aufgewachsen in den Weinbergen der Eltern bezeichnet sich die 24-Jährige als leidenschaftliche Vertreterin des Weins, den sie anderen „erlebbar“ machen wolle. Nach dem erfolgreichen Masterabschluss im Frühjahr möchte sie sich dann voll und ganz dem Amt der Weinkönigin widmen. Als „besonders verlockend“ bezeichnet Julia Böcklen die vielfältigen Veranstaltungen in Baden-Württemberg im kommenden Jahr, wie beispielsweise die Bundesgartenschau in Heilbronn.

Ähnlicher Artikel

Der verbotene „Polizeiruf 110“ aus Eppingen

Der verbotene „Polizeiruf 110“ aus Eppingen

Vor 25 Jahren liefen in Eppingen die Dreharbeiten für die umstrittene Folge der Kultserie an.…
Mehrere Verletzte nach Böller-Explosion in Eppinger Schülergruppe

Mehrere Verletzte nach Böller-Explosion in Eppinger Schülergruppe

Sprengkörper explodiert noch in der Hand Zu einem folgenschweren Zwischenfall kam es heute Vormittag auf…
Hüttengaudi in Kleingartach

Hüttengaudi in Kleingartach

Dass der Ottilienberg bei Eppingen mit seinen 744 Metern noch nicht direkt zu den großen…
Mythos Ottilienberg

Mythos Ottilienberg

Ein uralter und magischer Ort Still und erhaben blickt der Ottilienberg auf das winterstille Eppingen…