Jahreskarten 2023 für das Freizeitzentrum Hardtsee verfügbar

|

Ubstadt-Weiher

Dieser Beitrag wurde erstellt von der Gemeinde Ubstadt-Weiher

  • Personalisierung bei erstmals erworbenen Jahreskarten nach Bezahlung notwendig
  • Bei der Verlängerung der Jahreskarten muss ebenfalls nach der Bezahlung mit Eingabe des QR-Codes personalisiert werden!
  • Bei der Verlängerung einer Familienjahreskarte reicht die Angabe eines QR-Codes, die Familienzugehörigen werden automatisch mitverlängert

Auch im Jahr 2023 wird der Ticketverkauf für das Freizeitzentrum Hardtsee online angeboten. Tagestickets und Jahreskarten können über das Ticketsystem „vivenu“ erworben werden. Ab sofort können die Jahreskarten online gekauft und bezahlt werden. Die Käufer erhalten eine E-Mail, sobald die Karten an der Camperkasse am Hardtsee abgeholt werden können.

Beim erstmaligen Kauf der Jahreskarten wird dem Käufer eine einmalige Gebühr pro Karte in Rechnung gestellt. Bei Familienkarten erhält jedes Familienmitglied seine eigene Karte.

Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, Jahreskarten aus dem Vorjahr zu verlängern. So entfällt die Kartengebühr und die bestehenden Karten können weiterhin genutzt werden. Bei der Verlängerung der Jahreskarten muss ebenfalls nach der Bezahlung der QR-Code registriert werden, damit die Verlängerung abgeschlossen ist! Bei der Verlängerung einer Familienjahreskarte reicht die Angabe eines QR-Codes, die Familienzugehörige werden automatisch mit verlängert.

Weiterhin können ermäßigte Jahreskarten gekauft bzw. verlängert werden. Die entsprechenden Nachweise, wie z.B. Studenten-, Schüler-, Schwerbehinderten- und Rentner-Nachweise müssen bei jedem Eintritt mitgeführt und auf Verlangen an der Kasse vorgezeigt werden.

Eine Jahresfamilienkarte kann maximal zwei Erwachsene und fünf Kinder unter 18 Jahren beinhalten. Wenn Sie Hilfe bei der Online-Buchung benötigen, bietet Ihnen das Rathaus Tel.:07251/617-15 gerne Unterstützung an.

Die Verlängerung der Jahreskarten für Dauercamper und Mitnutzer von Dauercampingplätzen läuft, wird wie im letzten Jahr, über die Verwaltung. Die Dauercamper erhalten hierzu ein Informationsschreiben.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Kraichtaler Museen erwachen am 5. Februar 2023 aus dem Winterschlaf

Dort droben auf dem Berge

Nächster Beitrag