Im Schnitzelparadies

Im Schnitzelparadies

Schnitzelträume in Friedrichstal

Wenn wir irgendetwas gelernt haben in all den Jahren, in denen wir uns schon als Hobby-Tester durch die Kraichgauer Gastroszene futtern, dann dass es bei einem guten Restaurant nicht wirklich auf ein schickes, hippes oder modernes Äußeres ankommt. Ganz im Gegenteil – die richtigen Perlen finden sich meist hinter schlichter Fassade. Echte Könner am Herd werkeln z.b. auffällig oft in den vielen Vereinsgaststätten in der Region. Eine die wir schon seit vielen Jahren gerne und regelmäßig besuchen, wollen wir euch heute vorstellen. Die Vereinsgaststätte des FC Germania in Stutensee-Friedrichstal ist ein unscheinbarer Zweckbau aus den Siebzigern, etwas außerhalb gelegen direkt am Fußballplatz. Das Restaurant trägt den Namen “Schnitzelparadies” und wir dürfen aus Überzeugung sagen – diesen Namen trägt es völlig zurecht.

Seit Jahrzehnten können die Gäste hier aus einer ellenlangen Schnitzelkarte Spezialitäten wie das Elsässer Schnitzel, dass Hawaii Schnitzel, das scharfe ungarische Schnitzel oder unseren persönlichen Liebling – das Zwiebelschnitzel wählen. Die Portionen sind riesengroß und schmecken einfach sagenhaft gut. Gut durchgeklopfte, in Butterschmalz angebratene, saftige Schnitzel sind hier selbstverständlich. Klassischerweise betritt man das Schnitzelparadies mit einem Bärenhunger und verlässt es wieder mit einem kleinen, in Alufolie verpackten Bündel, weil bei den tollen Portionen meist noch ein kleiner Mitternachtssnack übrig bleibt.

Die Optik ist die einer typischen Club-Gaststätte: Ein großer Gastraum mit Nebenzimmer, grober Fliesenboden und Holzfurnier allerorten. Je nach Saison wird das Innere aber mit liebevollen Dekorationen aufgehübscht – jetzt im Herbst prangen überall buntes Filz-Laub, Papierdrachen und Kürbisse. Im Keller gibt es eine Kegelbahn und die große, überdachte Terrasse gibt den Blick auf den großen Fußballplatz frei. Speziell am Sonntag kann es hier sehr voll werden, besonders dann wenn der FC ein Spiel austrägt. Reservieren ist unbedingt zu empfehlen!

Es ist ein Restaurant für die ganze Familie. Am Wochenende zur Mittagszeit sitzen meist gleich mehrere Generationen an den Tischen – Mama und Papa tauschen sich mit Opa und Oma aus und die Kleinen können ohne Sorge vor Straßenverkehr über den Fußballplatz oder die angrenzenden Wiesen toben. Der Service ist große Klasse und die Mitarbeiter freundlich, gutmütig und hilfsbereit. Vor einigen Jahren gab es im Schnitzelparadies einen altersbedingten Generationenwechsel, Angebot und Qualität sind aber gleich gut geblieben. 232 positive Rezensionen bei Google mit dem Schnitt 4,5 von 5 Sternen sprechen übrigens auch eine recht klare Sprache.

Ihr findet das Schnitzelparadies am Ortsrand von Friedrichstal unter der Adresse Sportplatz 1. Wir empfehlen euch unbedingt einmal das Zwiebelschnitzel auszuprobieren, vergesst aber bitte nicht in der Nacht das Schlafzimmer-Fenster zu öffnen ;-)

Transparenz: Dieser Gastro-Tipp wurde weder bezahlt noch auf andere Art und Weise vergütet. Wir testen immer nach dem Grundsatz: Wenn es uns gefällt schreiben wir darüber, wenn es uns nicht gefällt gibt es auch nichts zu erzählen :-)

Ähnlicher Artikel

Junge Frau stirbt nach Unfall auf ICE Strecke

Junge Frau stirbt nach Unfall auf ICE Strecke

Stutensee – 28-Jährige beim Überqueren der Gleise von ICE erfasst Eine 28-Jährige wurde am Sonntag…
Bretten/Sulzfeld/Walzbachtal: Elf Diebstähle aus meist unverschlossenen Autos

Bretten/Sulzfeld/Walzbachtal: Elf Diebstähle aus meist unverschlossenen Autos

In der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag wurden im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Bretten erneut Diebstähle…
Kinderschaukel auf Waldspielplatz mit Messer präpariert

Kinderschaukel auf Waldspielplatz mit Messer präpariert

Eine bislang unbekannte Person präparierte auf dem am Waldrand zwischen Rheinstetten-Mörsch und Ettlingen gelegenen Waldspielplatz…
Graben-Neudorf: Frontalzusammenstoß mit Wildschwein

Graben-Neudorf: Frontalzusammenstoß mit Wildschwein

Zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Wildschwein kam es am Mittwochabend auf der Kreisstraße 3574 zwischen…