Hunderte teilweise betrunkene Jugendliche entern Grötzinger Narrensprung

|

Hunderte teilweise betrunkene Jugendliche entern Grötzinger Narrensprung
Symbolbild
Wie die Polizei in einer aktuellen Pressemeldung mitteilt, kam es am Rande der traditionellen Faschingsveranstaltung „Grötzinger Narrensprung“ zu mehreren Zwischenfällen mit einer großen Gruppe Jugendlicher:

Fastnachtveranstaltung „5. Grötzinger Narrensprung“

Am Sonntag fand ab 11.11 Uhr der 5. Grötzinger Narrensprung statt. Die Veranstaltungspunkte wie die Rathausstürmung, das Narrengericht und der eigentliche Umzug verliefen aus polizeilicher Sicht ohne besondere Vorkommnisse. Besonderes polizeiliches Interesse fanden jedoch mehrer hundert Jugendliche, davon einige mit Migrationshintergrund, die schon vor Umzugsbeginn, schwerpunktmäßig aus der Karlsruher Innenstadt kommend, mit reichlich Alkohol ausgestattet, sich an der Umzugsstrecke versammelten und den Alkohol konsumierten. Der eigentliche Umzug stand dabei vordergründig nicht im Fokus der Personen. Durch konsequentes polizeiliches Einschreiten konnten Auseinandersetzungen verhindert werden. Die eingesetzten Jugendschutzteams führten ca. 600 Ansprachen durch, in 27 Fällen wurden Jugendliche an die Eltern überstellt und in ca. 100 Fällen wurde Alkohol konfisziert. (ots)

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Gondelsheim bekommt ein neues Feuerwehrhaus

So sieht das Zaisenhausen von morgen aus…

Nächster Beitrag