Hier gibt´s die besten Salate im Kraichgau

RitaE / Pixabay

Knackig, bunt und lecker

Salat geht zu jeder Saison. Mit den Jahreszeiten ändern sich zwar die Zutaten, aber gerade diese Abwechslung macht die verführerische Vielfalt eines guten Salates aus. Sommerlich leicht mit zarten Blättern oder herbstlich pikant mit Kürbis und Kraut – alles geht und ergibt ganz neue Geschmackswelten. Unsere Autorinnen Laura und Jessi sind leidenschaftliche Salat-Fans und haben für Euch ihre persönliche Top 5 der besten Salat-Dealer im Kraichgau zusammengefasst.

Platz 1 – Sportrestaurant Gärtner Ubstadt-Weiher

Bei Gärtners Salaten ist der Name Programm. Knackfrische Salate vom Gärtner bzw. vom nahen Weiherer Bauern sind die Grundlage für die vier Salat-Teller auf der kleinen aber feinen Speisekarte. Wie viel Liebe in einer der Schüsseln steckt, sieht man direkt nach dem Servieren. Keine groben Riesenblätter über die das Dressing gegossen wurde, sondern handverlesene kleine Blättchen in den buntesten Farben mit wahlweise echtem Schafskäse (kein billigen Kuhmilch-Würfel), naturbelassenen Oliven, frisch angebratener Putenbrust oder der Italia-Variante mit Kochschinken und Gouda. Dazu gibt es ofenfrisches Baguette, mit dem man jeden Tropfen des schlanken Dressings aufsaugen möchte um bloß nichts übrig zu lassen. Gärtners haben das Salat-Machen zur regelrechten Kunst erhoben. Unser verdienter Top1- Anwärter.

Platz 2 –  Phoenix Coffee Bruchsal

Unglaublich raffiniert sind die Salate im Bruchsaler Kult-Café mit dem aufsteigenden Aschevogel. Alle paar Tage gibt es auf der Karte ein neues Salat-Special, das alles andere ist als von der Stange! Beispiele gefällig? Wie wäre es mit einem Kumara-Salat mit Süßkartoffeln, getrockneten Tomaten und gerösteten Körnern? Oder den Sweet Chili Beef Salad mit marinierten Rinderhüftstreifen, süßem Chilli und gebratener Paprika? Klingt gut, oder? Und so schmeckt es auch! Wie die Phoenix-Crew bei dem täglichen Andrang im immer prall gefüllten Café noch so gut sein kann wissen wir zwar nicht, geben aber eine klare Empfehlung!

Platz 3 – Stadtschänke Gochsheim

Speziell im Sommer kann einer der XXL-Salate aus der Gochsheimer Stadtschänke eine komplette Familie satt bekommen. Wenn die Herdles XXL sagen, dann meinen sie auch XXL! Serviert wird die knackbunte Sensation auf einem Serviertablett und sorgt dabei immer für große Augen. Zwanzig Zentimeter hoch türmen sich die frischen Zutaten auf – wer zu graben beginnt findet mitunter unfassbar leckeren Hausmacher-Kartoffelsalat, frisch geraspelte Möhren, Gurken und allerlei mehr. Oben findet sich wahlweise frische Forelle, Thunfisch, Pute und noch dies und das. Keine Sorge, wer nicht so einen großen Hunger hat, kann auch die Senioren-Portion bestellen und bekommt immer noch mehr auf den Teller als anderswo! Das Dressing ist so gut, dass es auf Nachfrage auch direkt verkauft wird – ein sauberes Fläschchen nicht vergessen!

Platz 4 –  Heckerstuben Angelbachtal

Nichts für den ganz kleinen Geldbeutel ist ein Besuch in den Heckerstuben Angelbachtal. Doch was Qualität und Ambiente angeht, gehört das Restaurant zu den besten Adressen im Kraichgau. Die Salate sind dabei wirklich wahnsinnig lecker, können aber für große Esser keine Hauptmahlzeit ersetzen. Probieren müsst ihr aber trotzdem unbedingt, oder wollt ihr nicht wissen wie mit Ziegenkäse geschmolzene Feigen an herbstlichem Salatstrauß, ein Salat von Kürbis und Apfel mit gebratener Entenleber oder ein Blattsalat vom Angelbachtaler Feld im Kartoffeldressing schmeckt? Die Heckerstuben haben sich übrigens dem sehr tollen Konzept von Slow Food Deutschland angeschlossen, welches für gute, saubere und faire Lebensmittel einsteht.

Platz 5 – Zapfhahn Bruchsal

OK, hier scheiden sich die Geister! Wer aber nicht nur einen Salat als Beilage sondern als sättigende Mahlzeit möchte, der sollte einen Blick auf die Salatschüsseln im Zapfhahn werfen. Hier bekommt man für sein Geld ordentlich Buntes mit allem drum und dran. Für die schlanke Linie sind die üppigen Dressings im American- oder Knobi-Style eher weniger geeignet, dafür wird man aber auch so richtig schön satt. Auch wenn der Zapfhahn mehr Kneipe als Restaurant ist, so gibt sich das Küchenteam (das im übrigen für ihre knusprigen, rechteckigen Pizzen berühmt ist) reichlich Mühe und verwendet frische Zutaten für alle Gerichte. Ein Chef-Salat mit Knobi-Traum für 8,50 Euro hat uns hier schon manchen Abend versüßt!

So, ihr Lieben – das waren unsere Tipps für Salat-Schlemmer-Fans! Kennt Ihr auch noch eine tolle Adresse? Verratet uns wo ihr den besten Salat gegessen habt und schreibt uns ein paar Zeilen im Kommentar-Bereich unten. Liebe Grüße – Laura und Jessi

Transparenz: Wie bei all unseren Gastro-Tipps gilt:  Wir geben hier unsere persönliche, auf eigenen Erfahrungen basierende Meinung wieder! Wir haben von keinem der empfohlenen Betrieben Geld oder eine andere Gegenleistung hierfür erhalten

Ähnlicher Artikel

Die ersten Herbststürme erreichen den Kraichgau

Die ersten Herbststürme erreichen den Kraichgau

Goodbye Sommer – Der Herbst kommt in die Region Wie wird das Wetter am Wochenende…
Braunkohleabbau im Kraichgau – Drei Dörfer müssen weichen

Braunkohleabbau im Kraichgau – Drei Dörfer müssen weichen

Der Irrsinn des Braunkohleabbaus in Deutschland wird gerade anhand der Geschehnisse um den Hambacher Forst…
15.000 Euro für Projekte in der Region

15.000 Euro für Projekte in der Region

Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten unterstützt regionale Einrichtungen bei ihren Projekten Über eine Spende in Höhe…
Die Brusler Kneipzeria

Die Brusler Kneipzeria

Feiern wie in den 80ern im Bruchsaler Zapfhahn Was gutes Essen und danach einen heben.…