Hallenbrand in Bad Schönborn

| ,

Beim Brand einer Firmenhalle in der Straße „Am Landgraben“ in Bad Schönborn-Langenbrücken entstand am Dienstagnachmittag ein Sachschaden im unteren sechsstelligen Eurobereich. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Kurz vor 13.00 Uhr war das Feuer einer Lagerhalle mit hoher Rauchsäule gemeldet worden. Umgehend eilten die Feuerwehren aus Bad Schönborn, Östringen und Bruchsal vor Ort und leiteten die Löschmaßnahmen ein, die schließlich gegen 14.50 Uhr eingestellt werden konnten.

In der gut 40 auf sieben Meter großen Halle sind mehrere Firmen in Parzellen untergebracht. Offenbar fand das Feuer aus noch unklarer Ursache in einer darin untergebrachten Kfz-Werkstatt seinen Ursprung, in welcher auch zwei Autos im Gesamtwert von etwa 50.000 Euro verbrannten. Wohl über das Dach griffen die Flammen zunächst auf eine benachbarte Dreherei und von dort weiter auf einen Fliesenbetrieb über, sodass letztlich das Inventar samt Dach dieser Firmen ein Raub der Flammen wurde.

Wegen den Einsatzmaßnahmen musste das Polizeirevier Bad Schönborn mit Unterstützung der Verkehrspolizei den örtlichen Verkehr umleiten. Die weiteren Ermittlungen zur Erforschung der Brandursache führt nunmehr das Kriminalkommissariat Bruchsal. (ots)

Vorheriger Beitrag

Richtfest bei der Wehr vom Heer

Ab auf die Insel

Nächster Beitrag