Richtfest bei der Wehr vom Heer

| ,

Die neue XXL-Halle der Brandschutzkräfte der Bundeswehr in Bruchsal

Am 1. April wurde auf dem Bruchsaler Eichelberg in der General Dr. Speidel-Kaserne mutwillig Glas zerdeppert – und das aus gutem Grund. Schließlich galt es Richtfest zu feiern in der brandneuen Halle für die Brandschutzkräfte des ABC Abwehrbataillon 750 Baden.

Bauherr für das rund 6,1 Millionen Euro teure Projekt ist die Bundesrepublik Deutschland vertreten durch das Bundesverteidigungsministerium, welches wiederum durch das staatliche Hochbauamt Karlsruhe vertreten wird.

Die hier künftig untergebrachten Feuerwehrkräfte sind im Brandfall auf dem Kasernengelände oder auch in der Nachbarschaft gar nicht zuständig, die Brandschutzkräfte unterstützen vielmehr die Bundeswehr auf ihrem Außeneinsätzen.

Dieses Richtfest wird bei weitem nicht das letzte in diesem Jahr auf dem Eichelberg bleiben. Insgesamt investiert die Bundeswehr 36 Millionen Euro in den Standort. In Kürze entstehen weitere Hallen für das Truppenentgiftungsplatzfahrzeug, eine Mungo Halle und zwei Instandsetzungshallen.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Wohnhausbrand in Oberacker

Hallenbrand in Bad Schönborn

Nächster Beitrag