Großer Feuerwehreinsatz an Bruchsaler Klinik

|

Bild: Tibor Czemmel / Feuerwehr Bruchsal

Großeinsatz wegen unklarer Rauchentwicklung im Kellergeschoss

Aufregung in der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal. Wie wir in Erfahrung bringen konnten, ist derzeit ein Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungskräften auf dem Klinikgelände im Einsatz.

Nach ersten Informationen kam es im Untergeschoss der Klinik zu einer bisher noch nicht geklärten Rauchgas-Entwicklung. Laut einem Sprecher der Feuerwehr Bruchsal sind zur Stunde Spezialisten vor Ort mit der Suche nach der Ursache beschäftigt, sobald weitere Informationen vorliegen aktualisieren wir diesen Artikel umgehend.

Die Bundesstraße 3 ist in Bruchsal im betroffenen Bereich derzeit voll gesperrt, eine Umleitung über die B35 wurde ausgeschildert. Eine Evakuierung von Patienten und Klinikpersonal gab es nach ersten Informationen bisher nicht.

UPDATE: 12:00 Uhr – Der Einsatz ist beendet

Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde der Einsatz um 11:30 Uhr bereits wieder beendet. Die Ursache für die Rauchentwicklung konnte geklärt werden, es handelte sich dabei um den Austritt von Kühlmittel aus einem Lagerbehälter vor der Klinik. Das Aérosol zog durch die Fenster ins Innere des Gebäude und breitete sich in den beiden unteren Kellerebenen aus. Die Feuerwehr entlüftete das Kellergeschoss, eine Gefahr für die Patienten bestand zu keinem Zeitpunkt. Entgegen zahlreicher Falschmeldungen in anderen Medien, war im Keller der Klinik zu keinem Zeitpunkt ein Feuer ausgebrochen.

Nach Angaben der Rettungskräfte hat das Zusammenspiel mit dem Klinikpersonal einwandfrei funktioniert. Alle Stationen bereiteten sich mittels der existierenden Evakuierungspläne perfekt auf die Räumung des Gebäudes vor, die letztendlich aber nicht erforderlich wurde. Laufende Operationen wurden beschleunigt abgehandelt, anstehende Operationen verschoben. Im Einsatz waren über 75 Feuerwehrkräfte, 30 Mitarbeiter der Rettungskräfte und 10 Polizisten. Die Sperrung der Bundesstraße wurde zwischenzeitlich wieder aufgehoben, die Situation der Klinik hat sich vollständig normalisiert.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Der Kampf um das Philippsburg von Morgen

Weitere drei Wochen Vollsperrung der Kammerforststraße

Nächster Beitrag