Graben-Neudorf: Vier Verletzte nach Wildunfall

|

Vier Verletzte sowie ein Sachschaden von rund 20.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls der sich am frühen Samstagmorgen auf der Bundesstraße 35 Höhe Grabend-Neudorf ereignete.

Gegen 01:45 Uhr fuhr eine 21 Jahre alte BMW-Fahrerin auf der B35 in Richtung Bruchsal, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung konnte die junge Fahrerin einen Zusammenstoß mit dem Wildtier nicht vermeiden. Der zu diesem Zeitpunkt hinter ihr fahrende Audi-Fahrer konnte vermutlich aufgrund seines zu geringen Sicherheitsabstandes nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte in der Folge auf den BMW.

Durch den Zusammenstoß wurde der 24-jährige Audi-Fahrer, die 21-jährige BMW-Fahrerin sowie ihre beiden Mitfahrerinnen leicht verletzt, weshalb sie vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurden. Die Fahrzeuge der Unfallbeteiligten mussten aufgrund ihrer starken Beschädigungen von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Des Bäcker-Andis steile Steige

Nächtliche Zugausfälle auf der Linie S31 und S32 zwischen Bruchsal und Ubstadt Ort

Nächster Beitrag