Gondelsheim verbindet Klimaschutz und Corona-Hilfen

|

(PM) Nach Bäcker, Metzger, Gaststätten und der Apotheke hat die Gemeinde Gondelsheim auch für Massagepraxen, Fußpflege, Kosmetikstudios und andere der sogenannten körpernahen Dienstleistungen ein Hilfspaket geschnürt.

„Diese Betriebe mussten bereits im November wieder alle schließen. Perspektive unsicher. Deshalb war es uns wichtig, zumindest ein Zeichen zu setzen, dass wir sie mit unseren zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen“, sagt Bürgermeister Markus Rupp.

Dabei verbindet die Gemeinde gleich zwei wichtige Ziele miteinander: die Corona-Hilfe und den Klimaschutz. Wie das geht? In dem die Gondelsheimer Verwaltung Gutscheine für die genannten körpernahen Dienstleistungen kauft und an diejenigen verteilt, die bei der Umwelt-Aktion „4.000 Bäume für 4.000 Gondelsheimer“ bis Ende Februar 2021 die meisten Bäume erwerben.

Gutscheine im Wert bis zu 100 Euro erhalten besonders emsige Käufer von Bäumen, einzulösen eben in den örtlichen Massagepraxen, Kosmetikstudios und anderen Läden körpernaher Dienstleistungen. Haupterwerbliche Vertreter dieser Branche ruft der Bürgermeister auf – wenn noch nicht geschehen – auf dem Rathaus ihr Interesse an der Teilnahme an dieser Hilfsaktion mitzuteilen, um niemand zu vergessen.

Für 5 Euro können die Bürgerinnen und Bürger ihren eigenen Baum erwerben, im Herbst 2021 selbst pflanzen und etwas Gutes für das Klima tun. „Bei all den aktuellen Corona-Problemen wollen und dürfen wir das Thema Klimaschutz nicht aus den Augen verlieren“, betont Rupp und rät allen seinen Mitbürgerinnen und Mitbürgern: „Wer jetzt noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, für den ist der Kauf einer oder mehrerer Bäume eine gute Alternative.“ Zumal man dafür nicht einmal das Haus verlassen muss. Eine Mail oder ein Anruf auf dem Rathaus genügt. Oder Sie überweisen einfach schon jetzt Ihre Baumspende auf das folgende Konto der Gemeinde Gondelsheim:

Volksbank Bruchsal-Bretten

IBAN: DE07 6639 1200 0000 5206 67

Verwendungszweck: „Baumspende 2020“

Für Spenden ab 100 Euro wird von der Gemeinde Gondelsheim eine Spendenbescheinigung ausgestellt.

Zuvor bereits hatte die Gemeinde anstatt der Weihnachtsfeier für Senioren und Verwaltungsmitarbeiter an diese Gruppen jeweils Gutscheine verteilt zum Einlösen in diversen Läden im Ort. „Bei uns wird das Miteinander großgeschrieben. Die Solidarität ist derzeit mehr denn je gefordert und die zeigen wir damit“, betont der Bürgermeister. Und da alles seinen rechtlich einwandfreien Weg gehen muss, wurde im Vorfeld zudem das Einverständnis der kommunalen Rechtsaufsicht für die Aktion eingeholt.

Die Umwelt-Aktion „4.000 Bäume für 4.000 Gondelsheimer“ ist der jüngste der zahlreichen Klima-Schutzmaßnahmen. Damit bestätigt Gondelsheim seinen Ruf als Vorreiter beim Thema Klimaschutz, wie auch Birgit Schwegle, Geschäftsführerin der Umwelt und EnergieAgentur des Landkreises Karlsruhe (UAE) vor Kurzem bestätigte: „Gondelsheim gehörte zu den ersten Kommunen im Landkreis mit konkreten Klimaschutzmaßnahmen.“

Pressemitteilung der Gemeinde Gondelsheim

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Die letzten Metzger

Odnas goldener Stern funkelt wieder

Nächster Beitrag