Gondelsheim bietet kostenlose Schnelltests für alle Einwohner

|

das alte Feuerwehrhaus in Gondelsheim / Bild: Gemeinde Gondelsheim

Altes Feuerwehrhaus wird zum Testzentrum

Ab dem 19. März ist es soweit. Dann können sich alle Gondelsheimerinnen und Gondelsheimer einmal je Kalenderwoche kostenlos testen lassen. Viermal die Woche bietet die Gemeinde im alten Feuerwehrhaus am Brunnenberg ihren Einwohnern die Möglichkeit auf einen Antigen-Schnelltest.

Besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen mit entsprechendem Berechtigungsnachweis können sich auch mehrfach in der Woche einem kostenloses Corona-Test unterziehen. „Wenn wir einen Beitrag leisten können, unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger zu schützen, dann machen wir das auch“, betont Bürgermeister Markus Rupp. Ihn ärgert, dass die am vergangenen Mittwoch veröffentlichte Bundes-Testverordnung dies entgegen aller Erwartungen der Städte und Gemeinden so momentan aber nicht vorsieht. „In zwei bis drei Wochen kommt aber garantiert wieder der Rückzieher aus Berlin und die Wochentests sind dann in kommunalen Testzentren plötzlich doch erwünscht.“ Nämlich spätestens dann, wenn in den Arztpraxen geimpft werde. Deshalb wolle er mit dem Testzentrum schon jetzt an den Start gehen.

Die Umwandlung des alten Feuerwehrhauses in ein Testzentrum ist nämlich ein Baustein der Gondelsheimer kommunalen Teststrategie. Bereits seit rund drei Wochen werden an der Kraichgauschule sowie an den beiden Kindertagesstätten „Schneckenhaus“ und „Am Saalbach“ Lehrpersonal beziehungsweise Erzieherinnen und Erzieher regelmäßig getestet – auf freiwilliger Basis natürlich.

Und nächste Woche soll dann im alten Feuerwehrhaus in der Ortsmitte das kommunale Testzentrum Gondelsheim seine Tätigkeit aufnehmen. Auch das ist wieder eine Co-Produktion und zwar von DRK Ortsverein, dem ortsansässigen Unternehmen „Tom‘s Medical Service“ und eben der initiierenden Gemeindeverwaltung.

Viermal die Woche, ab Freitag, den 19. März 2021 für jeweils zwei Stunden hat das Testzentrum geöffnet und zwar montags von 7 bis 9 Uhr, mittwochs von 16 bis 18 Uhr, freitags von 13 bis 15 Uhr sowie samstags von 10 bis 12 Uhr. „Bewusst haben wir die Tage und Uhrzeiten breit gefächert, um allen Menschen in Gondelsheim ein Angebot zum Testen unterbreiten zu können“, sagt Bürgermeister Rupp. Eine Terminvereinbarung ist zunächst nicht erforderlich, lediglich ein Ausweisdokument muss vorgelegt werden.

Fällt ein Test positiv aus, greifen die Isolations-Vorgaben der Corona-Verordnungen des Landes, bis das Ergebnis durch einen PCR-Test überprüft wurde.

Dabei geht die Gemeinde bei der Beschaffung der Schnelltests in Vorleistung und erhält dafür hoffentlich im Nachgang von Bund und Land eine entsprechende Vergütung. „Die Schnelltests sind nun in der entsprechenden Menge verfügbar, und da wollten wir zum Wohle der Bevölkerung keine unnötige Zeit verlieren“, erklärt Rupp das schnelle Handeln.

Mitteilung der Gemeinde Gondelsheim

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bretten plant Impfaktion für Ältere

Sinsheim/Eppingen: Holzlager geht in Flammen auf

Nächster Beitrag