Bretten plant Impfaktion für Ältere

|

Covid-19 Schutzimpfung für Menschen über 80 Jahre ab April im Brettener Hallensportzentrum möglich

Nachdem Impfungen bisher lediglich in den Impfzentren und durch mobile Impfteams in Pflegeeinrichtungen möglich waren, soll es nun bald die Möglichkeit geben, sich auch in Bretten impfen zu lassen. Geplant ist, die Impfungen voraussichtlich ab Anfang April im Brettener Hallensportzentrum (Max-Planck-Str. 3, 75015 Bretten) durchzuführen. Hierzu werden gerade alle rund 2.000 berechtigten Bürgerinnen und Bürger in Bretten angeschrieben.

„Dieses Angebot richtet sich an in Bretten wohnhafte Menschen, die älter als 80 Jahre sind und nicht die Möglichkeit haben, zur Impfung in eine der zentralen Impfeinrichtungen zu gelangen. Dadurch soll die Anzahl der durchgeführten Impfungen möglichst schnell erhöht und besonders gefährdete Personengruppen geschützt werden“, informiert Oberbürgermeister Martin Wolff.

Wer bereits einen Impftermin in einer zentralen Impfeinrichtung vereinbart hat, sollte diesen, und auch den darauffolgenden Impftermin, dort wahrnehmen.

Besteht Interesse an einer Impfung gegen COVID-19 in Bretten und ist das Lebensalter über 80 Jahre, dann sollte bis spätestens Sonntag, 21. März 2021 beim Rathaus (Untere Kirchgasse 9, 75015 Bretten) eine Anmeldung eingehen, mit einem Rückmeldebogen, der im Amtsblatt ausgeschnitten werden kann oder per E-Mail unter impfen@bretten.de. Eine telefonische Rückmeldung ist leider nicht möglich.

Personen, die sich für eine Impfung angemeldet haben, erhalten ihren ersten Impftermin nach dem 21. März per Post zugestellt.

Mitteilung der Stadt Bretten

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Ein See für wirklich alle

Gondelsheim bietet kostenlose Schnelltests für alle Einwohner

Nächster Beitrag