Gewalttat auf Aussiedlerhof bei Güglingen – Ein toter 15 jähriger und zwei Schwerverletzte

|

Symbolbild

Kriminalpolizei ermittelt auf Hochtouren – Was geschah in der Nacht auf Samstag?

Ein schwerer Vorfall ereignete sich in der zurückliegenden Nacht auf Samstag auf einem Aussiedlerhof nahe Güglingen. Um kurz nach 1 Uhr am Morgen wurde die Polizei per Notruf darüber in Kenntnis gesetzt, dass es in einem Wohnhaus zu einer Auseinandersetzung gekommen war. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte fanden diese drei Schwerverletzte vor – Zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren, sowie einen 54 jährigen Mann. Die Verletzungen waren offenbar derart stark, dass der 15-Jährige noch vor Ort starb. Die beiden anderen, nach ersten Erkenntnissen der Bruder und der Vater, wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Derzeit ist noch völlig unklar was sich in der Nacht auf dem Aussiedlerhof ereignet hat, die Kriminalpolizei arbeitet nach einer heute morgen versandten Pressemitteilung mit Hochdruck daran herauszufinden, wie es zu den Verletzungen gekommen ist und wie der Tathergang war.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Unfall mit 6 LKW bei Kronau – 171 Fahrer bilden keine Rettungsgasse

Tairnbach: Zimmerbrand im Einfamilienhaus

Nächster Beitrag

2 Gedanken zu „Gewalttat auf Aussiedlerhof bei Güglingen – Ein toter 15 jähriger und zwei Schwerverletzte“

  1. …wie es zu den Verletzungen gekommen ist.
    Kann es sein, dass diese „Leute“ sich selber umbringen wollten? Hat es alles schon gegeben…

  2. Vielleicht stellt sich doch noch Fremdbeteiligung raus, denke an den Fall mit dem Sohn der seine Eltern und sich erschossen haben soll. Interessant: Am 17.01. meldete die Heilbronner Stimme daß in der Riedfurtstraße (das ist nicht weit von diesem Fall entfernt) 4 maskierte Männer Nachts versucht haben sich zu einem Haus dort zutritt zu verschaffen, wurden durch Besitzer „mit Besen“ abgedrängt

Kommentare sind geschlossen.