Gartenhütten in Graben-Neudorf und Bretten aufgebrochen

| ,

Bislang unbekannt Täter versuchten im Zeitraum zwischen Freitag, 15:00 Uhr, und Samstag, 13:30 Uhr, Gartenhütten einer Kleingartenanlage in der Bismarckstraße in Graben-Neudorf aufzubrechen. Hier wurden gleich mehrere Fälle gemeldet. Die Diebe brachen jeweils die Türen von Gartenhütten auf und entwendeten vorwiegend geringwertiges Diebesgut.

Ein Zeuge wurde am Samstag gegen 03:30 Uhr auf vier Männer aufmerksam, welche sich auf seinem Grundstück befanden und nach einem kurzen Zusammentreffen die Flucht ergriffen. Im Anschluss stellte der Geschädigte Aufbruchspuren an seiner Gartenhütte fest und verständigte die Polizei.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um etwa 38-40 Jahre alte Männer, circa 165 cm groß mit südländischem Aussehen. Die Männer unterhielten sich vermutlich in rumänischer Sprache und waren dunkel gekleidet. Einer der Männer trug eine Stirnlampe bei sich und ein anderer Mann eine Tasche.

Eine im Anschluss erfolgte Fahndung nach den Tatverdächtigen verlief leider negativ. Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen, Geschädigten und Hinweisgebern. Diese werden gebeten, sich telefonisch unter 07256/9329-0 mit dem Polizeirevier Philippsburg in Verbindung zu setzen.

Auch in Bretten wurden zwischen Donnerstag und Samstag mehrere Gartenhütten im Bereich Hohberg / Beim Burgwäldle aufgebrochen. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen wurde hier kein Diebesgut entwendet.

Zeugen, Geschädigte oder Hinweisgeber werden gebeten, sich telefonisch unter der Nummer 07252/5046-0 mit dem Polizeirevier Bretten in Verbindung zu setzen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Ubstadt-Weiher: Familie auf Parkplatz bedroht

Bad Schönborn: Verbale Streitigkeit eskaliert

Nächster Beitrag